“Wie ist Mode kreativ”

Jump up ^ Encyclopædia Britannica, Retrieved from http://www.britannica.com/EBchecked/topic/1706624/fashion-industry, http://www.britannica.com/EBchecked/topic/1706624/fashion-industry/296476/Fashion-design-and-manufacturing, http://www.britannica.com/EBchecked/topic/1706624/fashion-industry/296477/Fashion-retailing-marketing-and-merchandising, http://www.britannica.com/EBchecked/topic/1706624/fashion-industry/296479/Media-and-marketing
Ob souverän im Business-Look oder entspannt im Casual-Stil, Herrenmode zeigt sich heute so facettenreich wie nie. Doch was gehört eigentlich in den Kleiderschrank, um in Freizeit und Berufsleben stilsicher aufzutreten? Finden Sie hier Tipps rund um die Themen Herrenmode und Styling. 
Auch Socken sind entgegen gängiger Meinungen ein wichtiger Bestandteil des Outfits. dürfen die Socken auch gerne bunt, kariert oder anderweitig gemustert sein und den Rest des Outfits komplementieren.
Lassen Sie Damenmode Ausdruck Ihres Lebensgefühls sein! Spiegelt Ihre Garderobe Ihren Blick auf die Welt und auf sich selbst, entsteht bei jedem Look ein stimmiges Gesamtbild. Mit Basics und einigen hochwertigen Lieblingsstücken können Sie Ihre Kleidung immer wieder neu kombinieren. Accessoires spielen bei der Wandlungsfähigkeit Ihrer Looks übrigens ebenfalls eine große Rolle. Finden Sie heraus, welcher Stiltyp Sie sind und lassen Sie sich inspirieren.
Wenn Sie unsere Angebote für Birkenstock Schuhe entdecken wollen, dann empfehlen wir Ihnen den Blick auf die Modelle Arizona, Madrid und Gizeh. Aktuelle Angebote der Marke finden Sie im Birkenstock Sale.
Flauschig wie ein Teddybär – in diesen Mänteln wird jeder mit dir kuscheln wollen. Um so bauschiger, desto besser. Die oversized Mäntel und Jacken können in Statement-Farben oder eher in zurückhaltenden Brauntönen getragen werden.
Karo heißt es diese Saison bei Blazer, Mäntel und Hosen. Das Karomuster ist easy zu kombinieren und sieht dazu noch echt elegant und stylisch aus. In Kombination mit Jeans kann das Muster auch lässig-casual gestylt werden.
Für Kleinkinder präsentiert Ihnen OTTO im Bereich Kinder & Teens beispielsweise Bollerwagen und Nachziehautos sowie Kinderschlitten für Spaß im Schnee. Flauschige Kuscheltiere begeistern mit lustigem Design. Spielzeug sorgt für Action im Kinderzimmer. Kleidung für die Kleinen auf otto.de zeichnet sich durch Qualität, leuchtende Farben und verspielte Details aus. Ebenfalls Teil des Angebots für Kinder & Teens sind Produkte rund um den Schulalltag. Praktische Rucksäcke und strapazierfähige Tornister aus dem Sortiment auf otto.de sind ideale Begleiter für Kindergarten, Schule und Ausflüge. Eine Vielzahl der Modelle bekannter Hersteller wie Scout sorgt durch den gepoltsterten Rücken für hohen Tragekomfort.
Wir bemühen uns, bei uns bestellte Markenbekleidung,  innerhalb von 3 Werktagen nach Zahlungseingang zu versenden. In den allermeisten Fällen versenden wir die Ware noch am Tag Ihrer Bestellung, wenn Sie vor 12:00 Uhr bestellt haben. Und sollte mal was nicht passen, kann die Markenmode bequem auch wieder Retoure geschickt werden, denn ein Retourenschein können Sie einfach via E-Mail bei uns anfordern. Sie sehen also, Sie können hier Ihre Kinderbekleidung ohne Risiko online bestellen. Schauen Sie doch öfters mal bei uns rein, und verpassen Sie nicht unsere % Sale und Sonderangebote!
John F. Ehlers received his BSEE and MSEE from the University of Missouri and did his doctoral work at the George Washington University, majoring in fields and waves and minoring in information theory. A private trader since 1976, he is currently President of MESA Software (www.mesasoftware.com) and author of Rocket Science for Traders (Wiley) as well as numerous articles for Futures and Technical Analysis of Stocks & Commodities magazines. He has now expanded the scope of his contributions to technical analysis through the application of scientific digital signal processing techniques.
Dr. Anastasios Tsonis is Professor in the Department of Mathematics at the University of Wisconsin-Milwaukee, WI, USA. Dr. James Elsner is Professor in the Department of Geography at Florida State University, Tallahassee, FL, USA.

“wer verkauft modische wanzen kleidung jetzt”

Mit unserer Damenmode ab 50 wollen wir Sie begeistern. Deshalb haben wir uns gedacht, dass wir unsere Auswahl unterschiedlicher Größen und Schnittformen erweitern. Damit haben Sie die Möglichkeit, einen völlig neuen Tragekomfort zu genießen. Unser Sortiment umfasst Normalgrößen, Spezial- und Zwischengrößen sowie Kurzgrößen. Wir wollen Ihre körperlichen Vorzüge perfekt in Szene setzen und haben die Schnittformen unserer Artikel entsprechend angepasst. Wussten Sie, dass zum Beispiel unsere Hosen in zwei unterschiedlichen Formen angeboten werden? Lassen Sie sich einfach dazu beraten, denn wir wollen Mode ab 50 anbieten, die sitzt, gut aussieht und Sie von Ihrer schönsten Seite zeigt. Was halten Sie von einer kleinen Erkundungstour quer durch das gesamte Sortiment? Schauen Sie sich in Ruhe um und entdecken Sie Ihre neuen Lieblinge unter Ihren Kleidungsstücken! Finden Sie online neue Trends und Marken in der Damenbekleidung. Diesen Sommer luftige Kleider, elegante Jeans und Bademode, Jacken, Mäntel, Pullover und vieles mehr.
Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich von uns über % Sale- und Sonderangebote, den neuesten Trends und die brandaktuelle Mode der hippen und angesagten Modelabels  für Kids und Teens unterrichten. So verpassen Sie nichts und können bei Schnäppchen oder den neuesten tollen Teilen zuschlagen. Tragen Sie sich einfach für unseren Newsletter ein. Sie können diesen jederzeit einfach wieder beenden ohne großen Aufwand. Mit Ihren Daten gehen wir sorgsam um. Versprochen!
The algorithm requires as a first step to sort the sample in ascending order. It then computes the discrete derivative of the sorted list, and finds the indices where this derivative is positive. Next it computes the discrete derivative of this set of indices, locating the maximum of this derivative of indices, and finally evaluates the sorted sample at the point where that maximum occurs, which corresponds to the last member of the stretch of repeated values.
These example sentences are selected automatically from various online news sources to reflect current usage of the word ‘trend.’ Views expressed in the examples do not represent the opinion of Merriam-Webster or its editors. Send us feedback.
These levels consist of many separate but interdependent sectors. These sectors are Textile Design and Production, Fashion Design and Manufacturing, Fashion Retailing, Marketing and Merchandising, Fashion Shows, and Media and Marketing. Each sector is devoted to the goal of satisfying consumer demand for apparel under conditions that enable participants in the industry to operate at a profit.[27]
There are two versions of safe mode: Safe Mode and Safe Mode with Networking. They’re quite similar, but Safe Mode with Networking includes the network drivers and services you’ll need to access the Internet and other computers on your network.
Videos in general have been very useful in promoting the fashion industry. This is evident not only from shows directly spotlighting the fashion industry, but also movies, events and music videos which showcase fashion statements as well as promote specific brands through product placements.
The music of many tribal societies shows well-organized scalar and modal patterns, but they have not been explicitly formulated and systematized by the peoples involved. A comparative analysis reveals that, in spite of a great structural diversity, scalar and modal correlations exist not only among culturally unrelated tribal societies but also among tribal, Western folk, and Eastern art music. Modal systems and their unconscious counterparts thus may be said to have contributed substantially to the structure of a vast amount of the world’s music.
Fortnite has been doing a stellar job mixing up its Battle Royale formula by regularly adding temporary game modes. Epic Games has lots more in the pipeline, and it looks like a mode that pits five teams of 20 players against each other in a fight to the death is coming soon.
Auf den Fashion Weeks der Modemetropolen New York, London, Mailand und Paris wurde der Pencil Skirt oft gezeigt.  2018 wird er in allen Materialien und Varianten im Streetstyle zu sehen sein. Die Blogger probieren den Trend auch schon aus und kombinieren ihn richtig lässig – Pencil Skirt ist NICHT gleich Business-Outfit! In Kombination mit Sweatern wird der Rock alltagstauglich gemacht.
Coccodrillo ist ein Hersteller von Baby- und Kinderbekleidung und eine weltweit bekannte Marke, die das Vertrauen von Kindern und Eltern aus der ganzen Welt schnell durch lustige Prints und eine hohe Qualität der Kinderkleidung gewonnen hat. Die Angebotspalette unserer stationären Geschäfte sowie unseres Online-Shops für Kindermode reicht von sportlichen und eleganten bis zu farbenfrohen Kollektionen für den Alltag. Dadurch sind Sie für jeden Anlass gut vorbereitet – sowohl für die wildesten Spiele zu Hause und im Freien als auch für Geburtstagpartys und andere Feiertage. Schuhe und zahlreiche Accessoires ergänzen jede unsere Kollektion.
Ein Bleistiftrock zeichnet sich durch seine gerade geschnittene, enganliegende Passform aus. Er betont die weibliche Silhouette und kann sowohl schick mit einer eleganten Bluse als auch rockig mit weitem Pullover und Stiefeln getragen werden.
Strapazierfähige bequeme Kleidung, die am besten noch schmutz-unempfindlich ist UND kleine Fashionistas, coole Jungs und kleine Gentlemen stylish aussehen lässt, ist nicht immer leicht zu finden. Hinzu kommt das schnelle Wachstum, wodurch das Sommerkleid schnell zu kurz und der Skioverall zu eng ist. Deshalb haben wir dir ein paar helfende Tipps zusammengestellt, mit denen das Shopping von Kinderbekleidung zum Kinderspiel wird.
Ob bei privaten Freizeitaktivitäten, festlichen Anlässen oder den täglichen Herausforderungen im Büro: Mit der hochwertigen Herrenmode von Galeria Kaufhof macht Mann überall eine gute Figur. Lassen Sie sich die aktuelle Herrenbekleidung von namhaften Marken aus aller Welt präsentieren und sichern Sie sich einen zeitgemäßen Look!
Get the latest fashion tips and outfit ideas from your favorite celebrities and designers. Click through runway and front row photos from fashion week shows in New York, London, Paris, and Milan. Plus: browse key accessories like bags, shoes, and sunglasses, must-have denim looks, and more top fashion trends.
Nutzen Sie das Markenangebot bei GALERIA Kaufhof, um den Vorrat und die Auswahl an Baby- und Kinderbekleidung günstig aufzufüllen! Freuen Sie sich über ausgesuchte Qualität und gute Materialien mit tollen Rabatten! Und lassen Sie sich und Ihre Kids zu tollen Looks inspirieren! Hier finden Sie Babymode innerhalb oder außerhalb des traditionellen Blau- und Rosa-Schemas. Kids mit eigenem Kopf erwarten frische Designs für Mädchen und Jungs mit starken Farben, Streifen jeder Couleur und angesagten, tierisch hübschen Prints. Erleben Sie tolle Sonderangebote im Sale und bestellen Sie Babykleidung und hochwertige Kindermode günstig bei GALERIA Kaufhof!
There has been great debate about politics’ place in Fashion and traditionally, the Fashion Industry has maintained a rather apolitical stance.[64] Considering the U.S.’s political climate in the surrounding months of the 2016 presidential election, during 2017 Fashion weeks in London, Milan, New York, Paris and São Paulo amongst others, many designers took the opportunity to take political stances leveraging their platforms and influence to reach the masses.

“können Modedesigner reich werden”

Wer die richtige Damenmode besitzt, kann jede festliche Einladung freudig entgegennehmen. Ob edle Abendkleider von bekannten Marken, Standesamtkleider, Jumpsuits oder das klassische kleine Schwarze – bei Breuninger finden Sie alles für elegante Geburtstagsfeiern, Hochzeiten oder Vernissagen. Für einen besonderen Anlass wie einen Ball greifen Damen nach wie vor zum bodenlangen Abendkleid. Als Silvesterkleider werden gerne klassische Cocktailkleider getragen. Wenn Sie sich für ein zurückhaltendes Kleid entscheiden, setzen Sie Akzente mit Sling-Pumps, Abendtasche oder Schmuck und verleihen Sie dem Look so Ihren individuellen Stil und Persönlichkeit. Dieses modische Upgrading funktioniert übrigens immer: Setzen Sie auf hochwertige Klassiker, bspw. eine perfekt sitzende Jeans mit dezenter Waschung, und kombinieren Sie sie mit ausgesuchten Trendstücken. Mit exklusiven Schuhen, Accessoires und Taschen veredeln Sie Ihren Look ganz einfach.
Gehören Sie zu den anspruchsvollen Herren, die mit dem guten Anzug nicht gleich ihren guten Stil ablegen wollen und auch bei der Freizeitkleidung höchsten Wert auf ein gepflegtes, authentisch-maskulines und modisches Outfit legen? Oder bevorzugen Sie sportive Bekleidung, die ebenso lässig wie bequem ist? Oder sind Sie einer der traditionsbewussten Männer, die bei den verschiedensten Anlässen traditionelle Trachtenmode tragen?
Um aktuelle Trends aufzugreifen, müssen Sie nicht Ihren kompletten Kleiderschrank austauschen. Ein paar geschickt eingesetzte Key-Pieces, die Sie leicht im WENZ Online-Shop finden, machen aus Ihrem bewährten Lieblingslook einen trendigen Hingucker. Das Schöne an der heutigen Modefreiheit ist, dass Sie an Ihren hochwertigen Kleidungsstücken für lange Zeit Freude haben werden und sie mit neuen Stücken variiert immer wieder tragen können.
Sie möchten sich in Sachen Mode lieber zurücklehnen und den Experten das Feld überlassen? Dann entdecken Sie zeitlose Looks in unserer Outfit-Rubrik. Die mehrteiligen Outfits, sowie das gesamte Sortiment erhalten Sie nach Bestellung in wenigen Arbeitstagen zugeschickt. Alternativ können Sie Ihre neue Lieblingsteile auch – kostenlos selbstverständlich – in jeder Globus Filiale abholen.
Bei allen Artikeln für Herren vertrauen wir von Adler Mode auf bekannte und namhafte Modehersteller, die für höchste Qualität und eine optimale Verarbeitung bekannt sind. Diese Qualität bieten wir Ihnen zu einem reizvoll günstigen Preis an und sorgen so mühelos dafür, dass Sie sich selbst komplette Garderoben zu fairen Konditionen zusammenstellen können. Herren Hosen, Herren Mäntel, Herren Jacken, frei kombinierbare Anzüge und viele, weitere Accessoires für Männer warten bei Adler Mode auf Sie und werden auch Ihnen dabei helfen, modischen Charme vollends auszuleben. Greifen Sie einfach zu und entdecken Sie mit Adler die ganze Vielfalt moderner Herren Mode.
Mode für Kinder ist eine Sache für sich: Kaum ist ein Lieblingsstück richtig eingetragen, da ist es auch schon zu klein. Die Lösung heißt: Klasse statt Masse. Nutzen Sie die tollen Markenangebote mit schönen Rabatten und bestellen Sie schicke Babykleidung und klasse Kindermode online bei GALERIA Kaufhof!
These days, however, fashions offer isn’t sustainable since it does not connect to the entire individual, but only a part. For example, a significant part of fashion is fashion journalism. It is one of the past decades rare economic success stories. It is the exact opposite of anti-fashion. Fashion studying on campus M21 is the ideal launch pad for your career within this business.
Sollten Sie einmal nicht wissen, welches Outfitteil zu einem Artikel passt vertrauen Sie auf uns. Sobald Sie sich für ein Teil interessieren und auf den Artikel klicken, erscheint unter dem Produktbild ein Kombinationsvorschlag von unseren Stylisten „Das passt dazu“. Mit diesem Outfit gehen Sie auf Nummer sicher, dass es stilistisch und farblich super harmoniert und Sie mit diesem Look ins modische Licht gerückt werden. Kommen also auch Sie in den Genuss des Kombinationskaufs – engbers macht es möglich!
Like the statistical mean and median, the mode is a way of expressing, in a (usually) single number, important information about a random variable or a population. The numerical value of the mode is the same as that of the mean and median in a normal distribution, and it may be very different in highly skewed distributions.
It’s not clear when this will take place, or when we’ll see more details from Microsoft on Windows 10 S. Belfiore says in his tweet that this will happen “next year,” so we may have to wait awhile before it actually comes to fruition.
Auch junge Damen legen viel Wert darauf, unterschiedliche Looks in ihrem Kleiderschrank zu haben. Deshalb bieten wir bei Takko Fashion Ihnen hochwertige Mode für Mädchen zu vernünftigen Preisen an. Sie können bei uns online zahlreiche Produkte erwerben. Zu unserem Sortiment gehören beispielsweise T-Shirts und Tops in vielen Farben, gemütliche Leggings auch in 7/8-Länge oder robuste Jeans. Selbstverständlich gibt es auch schicke Röcke und Kleider sowie Pullover, Strickjacken und Sweatshirts in verschiedenen Ausführungen. Selbst Wäsche, Socken und Bademoden finden Sie bei uns. So können Sie Ihre Tochter mit unserer Mädchenmode von Kopf bis Fuß einkleiden.
In den 30er Jahren wurde die Damenmode wieder femininer, die Haare wieder länger, die Mode wieder figurbetonter. Der knielange, schmal geschnittene Rock wird jetzt als Kostüm getragen. In Kombination mit einer Bluse und einer taillierten Jacke ist er so alltagstauglich. Obwohl die Mode deutlich figurbetonter wird, ist Dekolleté zeigen weiterhin nur bei festlichen Anlässen und in Ausnahmen üblich.
Mit der Nutzung von Kleiderkreisel erklärst du dich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

“wo Mode-Blogger zu finden”

Sie brauchen nicht viele Kleidungsstücke, um viele spannende Looks zu kreieren – es sollten lediglich die richtigen sein. Mit den folgenden Kombi-Wunderwaffen gelingt es Ihnen, mit geringem Aufwand immer wieder anders auszusehen. Das spart nicht nur Geld, sondern auch wertvollen Stauraum im Kleiderschrank. Und das Tolle: Die fünf Allroundtalente ergeben auch zusammen ein stimmiges Bild!
Jeans-Hosen kommen bei vielen Herren jeden Tag zum Einsatz. In der Freizeit und im Alltag dürfen sie gerne etwas heller sein und sich in aufwendigen Waschungen präsentieren. Wer seine neue Jeans auch am Abend oder im Büro tragen möchte, der nutzt dunkelblaue Modelle für die unterschiedlichsten Stilrichtungen. Schauen Sie sich bei WENZ am besten nach Herren-Jeans in geradem Schnitt um! Sie zeichnen sich durch eine körpernahe Form aus und der Beinverlauf ist zugleich schmal. So haben Sie die Option, die Hosen mit T-Shirts locker und mit Hemden etwas schicker aussehen zu lassen. Eine besonders große Rolle spielen Stoffhosen in der Herrenmode. Für ein seriöses Abend- oder Geschäftsoutfit sind die exklusiven Varianten einfach unverzichtbar. Sie stehen für Eleganz, und diese Optik heben Sie durch Jacketts, Oberhemden in Weiß oder Pastelltönen und Lederschnürer zusätzlich hervor. Eine gelungene Mischung soll es sein? Wem Stoff- oder Anzughosen etwas zu edel und Jeanshosen zu leger sind, der wählt eine Chino-Hose aus. Nicht zuletzt sollten Sie für die warmen Sommertage und für den Urlaub ein paar kurze Herrenhosen im Kleiderschrank haben. Bermudas, Shorts oder auch Cargo-Hosen in 7/8-Länge sind für Sie genau die richtige Wahl. Passend zu unserem großen Hosen Sortiment bieten wir Ihnen außerdem bequeme Herrenwäsche an.
It can be shown for a unimodal distribution that the median X ~ {\displaystyle {\tilde {X}}} and the mean X ¯ {\displaystyle {\bar {X}}} lie within (3/5)1/2 ≈ 0.7746 standard deviations of each other.[8] In symbols,
Aiming to “amplify a greater message of unity, inclusion, diversity, and feminism in a fashion space”, Mara Hoffman invited the founders of the Women’s March on Washington to open her show which featured modern silhouettes of utilitarian wear, described by critics as “Made for a modern warrior” and “Clothing for those who still have work to do”.[65] Prabal Gurung debuted his collection of T-shirts featuring slogans such as “The Future is Female”, “We Will Not Be Silenced”, and “Nevertheless She Persisted”, with proceeds going to the ACLU, Planned Parenthood, and Gurung’s own charity, “Shikshya Foundation Nepal”.[64] Similarly, The Business of Fashion launched the #TiedTogether movement on Social Media, encouraging member of the industry from editors to models, to wear a white bandana advocating for “unity, solidarity, and inclusiveness during fashion week”.[66]
To provide full range of spa services – Provide Massage and Facial services to customers – Ensure excelletnt level of customer service – Maintain cleanliness of spa – Any other duties assigned by Spa Manager
Wenn Sie ein Baby erwarten, dann gehört die Wahl der Erstausstattung zu den schönsten Vorbereitungen. Viele Marken haben sich auf Mode für die Allerkleinsten spezialisiert, die auch trendbewusste Mütter begeistert.
*Gültig bis 11.03.2018 im Esprit e-shop. Teilnehmende Produktklassen sind Jeans, Sweater und Sweatshirts. Im Aktionszeitraum mehrfach einlösbar. Esprit Friends erhalten zusätzlich ihren gewohnten 3 % Esprit Bonus in Form von e-points. Nicht mit weiteren Aktionen oder Gutscheincodes kombinierbar. Reduzierte Ware, Teppiche und Geschenkkarten sind von der Aktion ausgeschlossen. Nicht gültig in Esprit Outlet-Stores. Jede kommerzielle Weitergabe verboten.
Neben knalligen Farben wie Rot und Lila ist auch in diesem Jahr der maritime Look, der auch als Matrosenlook bekannt ist, wieder stark im Kommen. Dabei ist es durchaus möglich, eine blau-weiß gestreifte Damen Stoffhose mit einem weißen Hemd und einem dunkelblauen Blazer von MARINEPOOL zu kombinieren – hauptsächlich geht es darum, die Hauptfarben Weiß und Blau geschickt miteinander zu kombinieren.
2018 steht die Herrenmode im Zeichen der Bequemlichkeit. In der Business-Mode löst eine weit geschnittene Passform den Slim-Fit-Schnitt ab, und das Sakko muss auch nicht mehr streng mit Hemd und Krawatte kombiniert werden. Jetzt werden auch gerne Rollkragenpullover unterm Sakko getragen und Sneaker zum Anzug kombiniert.
Oriental inspired botanical blooms A new approach to eastern inspired looks Red and white colourway Clean-cut surface print bomber Free-flowing ruffle detail midi dress Sculptural peep-toe heels Messy half-up do Bare-faced
The minimum grade is what I need to find. To find the average of all his grades (the known ones, plus the unknown one), I have to add up all the grades, and then divide by the number of grades. Since I don’t have a score for the last yet, I’ll use a variable to stand for this unknown value: “x”. Then computation to find the desired average is:
PHNlY3Rpb24gY2xhc3M9ImxlZ2FsLXRleHQiPgogICAgPGRpdiBjbGFzcz0id3JhcHBlciI+CiAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sciBwLWIiPgogICAgICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJyIG5vLW0iPgogICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0iYy0xMCI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC10Ij4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGFiYnIgY2xhc3M9ImxlZ2FsdGV4dHNsaW5rIj48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1hc3RlcmlzayI+PC9pPlN0ZXJuY2hlbnRleHRlIC8gUmVjaHRsaWNoZSBIaW53ZWlzZTwvYWJicj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ibGVnYWx0ZXh0Ij4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzbWFsbD4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8Yj5CaXR0ZSBiZWFjaHRlbiBTaWU6PC9iPjxiciAvPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIEFsbGUgUHJlaXNlIGluIEV1cm8gaW5rbC4gTXdTdC4sIHp6Z2wuIDxhIGhyZWY9Ii9kZS9zdGF0aWMtY29udGVudD9jb250ZW50Q29kZT1zaGlwcGluZ19wb3B1cCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj5WZXJzYW5ka29zdGVucGF1c2NoYWxlPC9hPiA0Ljk1IOKCrC4gQWxsZSBBcnRpa2VsIHNvbGFuZ2UgZGVyIFZvcnJhdCByZWljaHQhIMOEbmRlcnVuZ2VuIHVuZCBJcnJ0w7xtZXIgdm9yYmVoYWx0ZW4uIEFiYmlsZHVuZ2VuIMOkaG5saWNoLiBCaXR0ZSBiZWFjaHRlbiBTaWUsIGRhc3Mgd2lyIG51ciBCZXN0ZWxsdW5nZW4gdm9uIEt1bmRlbiBtaXQgZWluZXIgUmVjaG51bmdzLSB1bmQgTGllZmVyYW5zY2hyaWZ0IGluIERldXRzY2hsYW5kIGFremVwdGllcmVuLjxiciAvPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxkaXYgY2xhc3M9ImFsY29ob2wtZGlzY2xhaW1lciAgaGlkZSI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDwvZGl2PgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxiciAvPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPC9zbWFsbD4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICA8L2Rpdj4KPC9zZWN0aW9uPgo8IS0tQkVHSU4gTkVXIEZPT1RFUi0tPiA8Zm9vdGVyIGNsYXNzPSJmb290ZXJfbmV3Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0iZm9vdGVyLXNlY29uZGFyeV9uZXciPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJ3cmFwcGVyLXRydXN0YmFyIj4KPHVsIGNsYXNzPSJyIHAtbCBwLXIgbm8tbSBmb290ZXJfX3RydXN0YmFyIj4KPGxpIGNsYXNzPSJtLTUgYy0yNSBjZW50ZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvc2ljaGVyZS1iZXN0ZWxsdW5nL3M3MzcyMzY2Ij48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1mb290ZXItc2FmZXR5IGJsb2NrIG5vLW0iPjwvaT5TaWNoZXJlIEJlc3RlbGx1bmc8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0ibS01IGMtMjUgY2VudGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2hpbGZlLW9ubGluZXNob3AvczI0ODY/anVtcHRvZmFxPWZhcS13aWRlcnJ1ZnNyZWNodC01Ij48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1mb290ZXItZnJlZS1yZXR1cm4gYmxvY2sgbm8tbSI+PC9pPktvc3Rlbmxvc2UgUmV0b3VyZTwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLTUgYy0yNSBjZW50ZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLXdpZGVycnVmc3JlY2h0LTIiPjxpIGNsYXNzPSJpY29uLWZvb3Rlci05MGRheS1yZXR1cm4tZGVhZGxpbmUgYmxvY2sgbm8tbSI+PC9pPlLDvGNrZ2FiZWZyaXN0IHZvbiA5MCBUYWdlbjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLTUgYy0yNSBjZW50ZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLXZlcnNhbmQtNCI+PGkgY2xhc3M9Imljb24tZm9vdGVyLXBhY2tpbmctc3RhdGlvbiBibG9jayBuby1tIj48L2k+TGllZmVydW5nIGFuIFBhY2tzdGF0aW9uPC9hPiA8L2xpPgo8L3VsPgo8L2Rpdj4KPC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImZvb3Rlci1wcmltYXJ5X25ldyI+CjxkaXYgY2xhc3M9IndyYXBwZXIiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJyIGZvb3Rlcl9fZXh0cmEtaW5mbyI+CjxkaXYgY2xhc3M9Im0tMTAgYy0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxzdHJvbmcgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiI+WmFobGFydGVuIGltIE9ubGluZXNob3A8L3N0cm9uZz4gCjx1bCBjbGFzcz0ibm8tcCBuby1tIHIgZm9vdGVyX19wYXltZW50LW1ldGhvZHMiPgo8bGkgY2xhc3M9Im0tYnMgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9oaWxmZS1vbmxpbmVzaG9wL3MyNDg2P2p1bXB0b2ZhcT1mYXEtYmV6YWhsdW5nLTUiPgo8ZGl2PjxpbWcgY2xhc3M9InBheW1lbnQtaW1nIHBheW1lbnQtaWNvbiIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvZ2VuZXJhbC1pbnZvaWNlLnBuZyIgLz4gPHNwYW4+UmVjaG51bmc8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy03Ij4KPGRpdj48aW1nIGNsYXNzPSJwYXltZW50LWltZyBwYXltZW50LWljb24iIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL3ByZXBheW1lbnQucG5nIiAvPiA8c3Bhbj5Wb3JhdXNrYXNzZTwvc3Bhbj48L2Rpdj4KPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9Im0tYnMgIG0tcnMgcGF5bWVudC1tYXN0ZXJjYXJkLXZpc2EiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy0xMCI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL21hc3RlcmNhcmQucG5nIiAvPiA8aW1nIGNsYXNzPSJwYXltZW50LWltZyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvdmlzYS5wbmciIC8+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy02Ij4KPGRpdj48aW1nIGNsYXNzPSJwYXltZW50LWltZyBwYXltZW50LWljb24iIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2xhc3RzY2hyaWZ0LWVjLnBuZyIgLz4gPHNwYW4+TGFzdHNjaHJpZnQ8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMgcGF5bWVudC1zb2ZvcnQtdWViZXJ3ZWlzdW5nIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2hpbGZlLW9ubGluZXNob3AvczI0ODY/anVtcHRvZmFxPWZhcS1iZXphaGx1bmctOCI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL3NvZm9ydC11ZWJlcndlaXN1bmcucG5nIiAvPjwvZGl2Pgo8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0ibS1icyBtLXJzIHBheW1lbnQtcGF5cGFsIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2hpbGZlLW9ubGluZXNob3AvczI0ODY/anVtcHRvZmFxPWZhcS1iZXphaGx1bmctOSI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL3BheXBhbC5wbmciIC8+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy0xMSI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWcgcGF5bWVudC1pY29uIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hZHZpY2UtcHVyY2hhc2UucG5nIiAvPiA8c3Bhbj5SYXRlbmthdWY8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy0xOCI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWcgcGF5bWVudC1pY29uIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9naWZ0Y2FyZC5wbmciIC8+IDxzcGFuPkdlc2NoZW5ra2FydGU8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8YWRkcmVzcyBjbGFzcz0iYy0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxzdHJvbmcgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiI+S29udGFrdDwvc3Ryb25nPgo8ZGl2PjxhIGNsYXNzPSJibG9jayIgaHJlZj0idGVsOis0OTgwMDQzNTMzNjEiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1waG9uZW5vIj48L2k+IDA4MDAgLSA0MyA1MyAzNjEgPC9hPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1jbG9jayBtLXJzIj48L2k+IE1vLiDigJMgU28uIDguMDAg4oCTIDIwLjAwIFVocjwvZGl2Pgo8c3BhbiBjbGFzcz0ibS10YiBibG9jayI+IEtvc3RlbmZyZWkuPGJyIC8+IEFucnVmZSBudXIgaW5uZXJoYWxiIERldXRzY2hsYW5kcyBtw7ZnbGljaC4gPC9zcGFuPiA8YSBjbGFzcz0iYnRuIiBocmVmPSIvZGUva29udGFrdC9zMjQ4MyI+PHNwYW4+S29udGFrdGZvcm11bGFyPC9zcGFuPjwvYT48L2Rpdj4KPC9hZGRyZXNzPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTI1Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PHN0cm9uZyBjbGFzcz0iYmxvY2sgbS1iIj5MaWRsIEFwcHM8L3N0cm9uZz4gPGEgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiBtLWxyIiBocmVmPSJodHRwczovL2l0dW5lcy5hcHBsZS5jb20vZGUvYXBwL2xpZGwtcHJvc3Bla3RlLWFuZ2Vib3RlL2lkMzk4NDc0MTQwP210PTgiPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hcHBsZS1hcHBzdG9yZS1iYWRnZS5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hcHBsZS1hcHBzdG9yZS1iYWRnZS0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIGFsdD0iTGFkZW4gaW0gQXBwbGUgQXBwIFN0b3JlIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hcHBsZS1hcHBzdG9yZS1iYWRnZS5wbmciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8YSBjbGFzcz0iYmxvY2sgbS1iIG0tbHIiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vcGxheS5nb29nbGUuY29tL3N0b3JlL2FwcHMvZGV0YWlscz9pZD1kZS5zZWMubW9iaWxlJmFtcDtobD1kZSI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2dvb2dsZS1wbGF5LWJhZGdlLnBuZyAxeCwgL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2dvb2dsZS1wbGF5LWJhZGdlLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgYWx0PSJKZXR6dCBiZWkgR29vZ2xlIFBsYXkiIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2dvb2dsZS1wbGF5LWJhZGdlLnBuZyIgLz4gPC9waWN0dXJlPiA8L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTI1Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciBmb290ZXJfX25ld3NsZXR0ZXIiPjxzdHJvbmcgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiI+TmV3c2xldHRlcjwvc3Ryb25nPgo8cCBjbGFzcz0ibm8tbSI+PGI+SmV0enQga29zdGVubG9zZW4gTmV3c2xldHRlciBhYm9ubmllcmVuIHVuZCBWZXJzYW5ka29zdGVucGF1c2NoYWxlIHNwYXJlbi48L2I+PC9wPgo8c3BhbiBjbGFzcz0iYmxvY2sgbS10YiI+IEtlaW5lIFByb2R1a3RuZXVoZWl0ZW4sIEFuZ2Vib3RlIG9kZXIgV2VyYmV0ZXJtaW5lIG1laHIgdmVycGFzc2VuLiA8L3NwYW4+IDxhIGNsYXNzPSJidG4iIGhyZWY9Ii9kZS9uZXdzbGV0dGVyIj48c3Bhbj5adW0gTmV3c2xldHRlciBhbm1lbGRlbjwvc3Bhbj48L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPHVsIGNsYXNzPSJtLWxyIGNlbnRlciBuby1wIGZvb3Rlcl9fc2lnaWxzIj4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciI+IAo8dWwgY2xhc3M9Im5vLXAiPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2xpZGwtaXN0LWxlYmVuc21pdHRlbC1wYXJ0bmVyLWRlcy1kaGIvczczNzQyMjUiPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9ESEIucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvREhCLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgYWx0PSJMZWJlbnNtaXR0ZWxwYXJ0bmVyIERldXRzY2hlciBIYW5kYmFsbCBCdW5kIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9ESEIucG5nIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPC9saT4KPCEtLQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzaWdpbF9ib3JkZXIiPjwvZGl2PgotLT4KPGxpIGNsYXN
zPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciI+IAo8dWwgY2xhc3M9Im5vLXAiPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2F3YXJkcy9zNzM3NTE2NCNhd2FyZC1oZGoiPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9oYWVuZGxlckRlc0phaHJlcy5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9oYWVuZGxlckRlc0phaHJlcy0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIGFsdD0iSMOkbmRsZXIgZGVzIEphaHJlcyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvaGFlbmRsZXJEZXNKYWhyZXMucG5nIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgc2lnaWwtd3JhcHBlciI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9hd2FyZHMvczczNzUxNjQjbWFya2UtZGVzLWphaHJlcyI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0hCX01hcmtlZGVzSmFocmVzLnBuZyAxeCwgL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0hCX01hcmtlZGVzSmFocmVzLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvSEJfTWFya2VkZXNKYWhyZXMucG5nIiBhbHQ9IkhhbmRlbHNibGF0dCBNYXJrZSBkZXMgSmFocmVzIDIwMTciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2F3YXJkcy9zNzM3NTE2NCNhd2FyZC1kZXV0c2NobGFuZC10ZXN0Ij4KPHBpY3R1cmU+IDxzb3VyY2Ugc3Jjc2V0PSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvQmVzdGVyLU9ubGluZS1TaG9wLTIwMTcucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvQmVzdGVyLU9ubGluZS1TaG9wLTIwMTctMngucG5nIDJ4Ij48L3NvdXJjZT4gPGltZyBhbHQ9IkJlc3RlciBPbmxpbmUtU2hvcCBGb2N1cyBEZXV0c2NobGFuZCBUZXN0IiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9CZXN0ZXItT25saW5lLVNob3AtMjAxNy5qcGciIGNsYXNzPSJzaWdpbC1MQk9TIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgc2lnaWwtd3JhcHBlciI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9hd2FyZHMvczczNzUxNjQjYXdhcmQtY29tcHV0ZXItYmlsZCI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL1RvcC1TaG9wLTIwMTcucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvVG9wLVNob3AtMjAxNy0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIGFsdD0iVG9wIFNob3AgMjAxNyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvVG9wLVNob3AtMjAxNy5wbmciIGNsYXNzPSJzaWdpbC1MQk9TIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPC9saT4KPCEtLQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzaWdpbF9ib3JkZXIiPjwvZGl2PgotLT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciI+IAo8dWwgY2xhc3M9Im5vLXAiPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iaHR0cDovL2pvYnMubGlkbC5kZS9jcHMvcmRlL1NJRC1FN0U3NjcyQi1BNjAwQjREQy9jYXJlZXJfbGlkbF9kZS9ocy54c2wvbGlkbC1hbHMtYXJiZWl0Z2ViZXItMzIxMS5odG0iPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9EQkFfMjAxN19SR0IucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvREJBXzIwMTdfUkdCLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgYWx0PSJHcmVhdCBQbGFjZSBUbyBXb3JrIDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0RCQV8yMDE3X1JHQi5wbmciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8L3VsPgo8L2xpPgo8IS0tCjxkaXYgY2xhc3M9InNpZ2lsX2JvcmRlciI+PC9kaXY+Ci0tPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBwLWxyIj4gCjx1bCBjbGFzcz0ibm8tcCI+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIHNpZ2lsLXdyYXBwZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvcGNpLWRzcy16ZXJ0aWZpa2F0L3M3MzcyMzY1Ij4KPHBpY3R1cmU+IDxzb3VyY2Ugc3Jjc2V0PSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvUENJX0RTUy5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9QQ0lfRFNTLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvUENJX0RTUy5wbmciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2VoaS16ZXJ0aWZpa2F0L3MyNTYwIj4KPHBpY3R1cmU+IDxzb3VyY2Ugc3Jjc2V0PSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvZWhpLnBuZyAxeCwgL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2VoaS0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2VoaS5wbmciIGNsYXNzPSJzaWdpbC1FSEkiIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8L3VsPgo8L2xpPgo8IS0tCjxkaXYgY2xhc3M9InNpZ2lsX2JvcmRlciI+PC9kaXY+Ci0tPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBwLWxyIj4gCjx1bCBjbGFzcz0ibm8tcCI+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIHNpZ2lsLXdyYXBwZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG89aDItdmVyc2FuZCI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2RobC5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9kaGwtMngucG5nIDJ4Ij48L3NvdXJjZT4gPGltZyBzcmM9Ii8vZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvZGhsLnBuZyIgLz4gPC9waWN0dXJlPiA8L2E+IDwvbGk+CjwvdWw+CjwvbGk+CjwvdWw+CjxkaXYgY2xhc3M9ImNlbnRlciI+Cjx1bCBjbGFzcz0iZm9vdGVyX19xcyBpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciBtLXRiIj4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9pbXByZXNzdW0vczUiPkltcHJlc3N1bTwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9hbGxnZW1laW5lLWdlc2NoYWVmdHNiZWRpbmd1bmdlbi1vbmxpbmVzaG9wL3M2Ij5BR0I8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvZGF0ZW5zY2h1dHovczIxIj5EYXRlbnNjaHV0emJlc3RpbW11bmdlbjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9nZXNldHpsaWNoZS16dXNhdHppbmZvcm1hdGlvbmVuL3M5Ij5HZXNldHpsaWNoZSBadXNhdHppbmZvcm1hdGlvbmVuPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBtLXJzIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL3dpZGVycnVmc3JlY2h0L3MxMjciPldpZGVycnVmc3JlY2h0PC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBtLXJzIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL3ZlcmhhbHRlbnNrb2RpemVzL3M3MzcyMzI2Ij5WZXJoYWx0ZW5za29kaXplczwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPHVsIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciBmb290ZXJfX3NvY2lhbCI+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIj4gPGEgdGl0bGU9Ilp1IExpZGwgYmVpIEZhY2Vib29rIiBjbGFzcz0iYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL2xpZGwiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtZmFjZWJvb2siPjwvaT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayI+IDxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBJbnN0YWdyYW0iIGNsYXNzPSJibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9pbnN0YWdyYW0uY29tL2xpZGxkZS8/aGw9ZGUiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtaW5zdGFncmFtIj48L2k+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2siPiA8YSB0aXRsZT0iWnUgTGlkbCBiZWkgWW91dHViZSIgY2xhc3M9ImJsYW5rIiBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2xpZGwiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwteW91dHViZSI+PC9pPiA8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIj4gPGEgdGl0bGU9Ilp1IExpZGwgYmVpIFR3aXR0ZXIiIGNsYXNzPSJibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy50d2l0dGVyLmNvbS9saWRsIj4gPGkgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXR3aXR0ZXIiPjwvaT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayI+IDxhIHRpdGxlPSJMaWRsIGJlaSBTbmFwY2hhdCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj4gPGkgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXNuYXBjaGF0Ij48L2k+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2siPiA8YSB0aXRsZT0iWnUgTGlkbCBiZWkgR29vZ2xlICsiIGNsYXNzPSJibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3BsdXMuZ29vZ2xlLmNvbS8rTGlkbF9ERSI+IDxpIGNsYXNzPSJpY29uLXNvY2lhbC1nb29nbGUtcGx1cyI+PC9pPiA8L2E+IDwvbGk+CjwvdWw+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPC9kaXY+CjwvZm9vdGVyPiA8IS0tRU5EIE5FVyBGT09URVItLT48ZGl2IGNsYXNzPSJ3cmFwcGVyIHNwYWNlIHAtdCI+CgkJCTxkaXYgY2xhc3M9InIgZm9vdGVyLXByaW1hcnkgbm8tbSBmb290ZXItbG9nb3MiPgoKCQkJCTxkaXYgY2xhc3M9ImMtNCBtLTEwIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iciI+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxpZGwuZGUvZGUvYXdhcmRzL3M3Mzc1MTY0I2F3YXJkLWZydWNodCI+PGltZyBhbHQ9IlJldGFpbCBBd2FyZCAyMDE3IiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9SZXRhaWxBd2FyZC5wbmciIC8+PC9hPjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0yNSBtLTI1Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cubGlkbC5kZS9kZS9hd2FyZHMvczczNzUxNjQjYXdhcmQtaGRqIj48aW1nIGFsdD0iSMOkbmRsZXIgZGVzIEphaHJlcyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvaGFlbmRsZXJEZXNKYWhyZXMucG5nIiAvPjwvYT48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxpZGwuZGUvZGUvYXdhcmRzL3M3Mzc1MTY0I2F3YXJkLWNvbXB1dGVyLWJpbGQiPjxpbWcgYWx0PSJUb3AgU2hvcCAyMDE3IiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9Ub3AtU2hvcC0yMDE3LnBuZyIgLz48L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTI1IG0tMjUiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJwLWxyIj48YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5saWRsLmRlL2RlL2F3YXJkcy9zNzM3NTE2NCNhd2FyZC1kZXV0c2NobGFuZC10ZXN0Ij48aW1nIGFsdD0iQmVzdGVyIE9ubGluZS1TaG9wIDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0Jlc3Rlci1PbmxpbmUtU2hvcC0yMDE3LmpwZyIgLz48L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iciI+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS01Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PGEgaHJlZj0iL2RlL2xpZGwtaXN0LWxlYmVuc21pdHRlbC1wYXJ0bmVyLWRlcy1kaGIvczczNzQyMjUiPjxpbWcgYWx0PSJMZWJlbnNtaXR0ZWxwYXJ0bmVyIERldXRzY2hlciBIYW5kYmFsbCBCdW5kIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9ESEIucG5nIiAvPjwvYT48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS01Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PGEgaHJlZj0iaHR0cDovL2pvYnMubGlkbC5kZS9jcHMvcmRlL1NJRC1FN0U3NjcyQi1BNjAwQjREQy9jYXJlZXJfbGlkbF9kZS9ocy54c2wvbGlkbC1hbHMtYXJiZWl0Z2ViZXItMzIxMS5odG0iPjxpbWcgYWx0PSJHcmVhdCBwbGFjZSB0byB3b3JrIDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0RCQV8yMDE3X1JHQi5wbmciIC8+PC9hPjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy01IG0tMTAiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJwLWxyIj48YSBocmVmPSJodHRwOi8vam9icy5saWRsLmRlL2Nwcy9yZGUvU0lELUU3RTc2NzJCLUE2MDBCNERDL2NhcmVlcl9saWRsX2RlL2hzLnhzbC9saWRsLWFscy1hcmJlaXRnZWJlci0zMjExLmh0bSI+PGltZyBhbHQ9IlRvcCBFbXBsb3llciBHZXJtYW55IDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL1RvcF9FbXBsb3llcl9HZXJtYW55XzIwMTcucG5nIiAvPj
wvYT48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy02Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0iciBuby1tIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0zMyBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBuby1tIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+VW5zZXJlIFphaGxhcnRlbiBpbSBPbmxpbmVzaG9wPC9kdD4gPGRkPjxhIGhyZWY9ImJlemFobHVuZy9zMzQ2MiNxdWVzdGlvbi1SZWNobnVuZyIgY2xhc3M9ImFua2VyIj5SZWNobnVuZzwvYT48L2RkPiA8ZGQ+PGEgaHJlZj0iYmV6YWhsdW5nL3MzNDYyI3F1ZXN0aW9uLUxhc3RzY2hyaWZ0IiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPkxhc3RzY2hyaWZ0PC9hPjwvZGQ+IDxkZD48YSBocmVmPSJiZXphaGx1bmcvczM0NjIjcXVlc3Rpb24tVm9yYXVza2Fzc2UiIGNsYXNzPSJhbmtlciI+Vm9yYXVza2Fzc2U8L2E+PC9kZD4gPGRkPjxhIGhyZWY9ImJlemFobHVuZy9zMzQ2MiNxdWVzdGlvbi1Tb2ZvcnR1ZWJlcndlaXN1bmciIGNsYXNzPSJhbmtlciI+U29mb3J0w7xiZXJ3ZWlzdW5nPC9hPjwvZGQ+IDxkZD48YSBocmVmPSJiZXphaGx1bmcvczM0NjIjcXVlc3Rpb24tUGF5cGFsIiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPlBheXBhbDwvYT48L2RkPiA8ZGQ+PGEgaHJlZj0iYmV6YWhsdW5nL3MzNDYyI3F1ZXN0aW9uLUtyZWRpdGthcnRlIiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPktyZWRpdGthcnRlPC9hPjwvZGQ+IDxkZD48YSBocmVmPSJiZXphaGx1bmcvczM0NjIjcXVlc3Rpb24tUmF0ZW5rYXVmIiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPlJhdGVua2F1ZjwvYT48L2RkPiA8ZGQ+PGEgaHJlZj0iYmV6YWhsdW5nL3MzNDYyI3F1ZXN0aW9uLUxpZGwtR2VzY2hlbmtrYXJ0ZSIgY2xhc3M9ImFua2VyIj5MaWRsLUdlc2NoZW5ra2FydGU8L2E+PC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPCEtLSBFWFRFUk5BTCBDT05URU5UIFZJQSBTVEFUSUMgUEFHRSAtLT4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0zMyBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBuby1tIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+S29udGFrdCB6dXIgRmlsaWFsZTwvZHQ+IDxkZD48Yj4wODAwIC0gNDMgNTMgMzYxPC9iPiA8c21hbGw+S29zdGVuZnJlaS48YnIgLz5BbnJ1ZmUgbnVyIGlubmVyaGFsYiBEZXV0c2NobGFuZHMgbcO2Z2xpY2guPC9zbWFsbD4gPGVtPk1vLiAtIFNhLiA4LjAwIC0gMjAuMDAgVWhyPC9lbT4gPGEgY2xhc3M9ImJ0biBmb290ZXItYnRuIiBocmVmPSIvc3RhdGljLWNvbnRlbnQ/Y29udGVudENvZGU9Y29udGFjdF9zdG9yZSI+PGI+S29udGFrdGZvcm11bGFyPC9iPjwvYT4gPC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0zMyBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBuby1tIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+S29udGFrdCB6dW0gT25saW5lc2hvcDwvZHQ+IDxkZD48Yj4wMzMwNTUg4oCTIDIyMiAxMTE8L2I+IDxzbWFsbD5BbnJ1ZiBpbiBkYXMgZGV1dHNjaGUgRmVzdG5ldHosPGJyIC8+IEtvc3RlbiB2YXJpaWVyZW4gamUgbmFjaCBBbmJpZXRlcjwvc21hbGw+IDxlbT5Nby4gLSBTby4gOC4wMCAtIDIwLjAwIFVocjwvZW0+IDxhIGNsYXNzPSJidG4gZm9vdGVyLWJ0biIgaHJlZj0iL2NvbnRhY3QiPjxiPktvbnRha3Rmb3JtdWxhcjwvYj48L2E+IDwvZGQ+IDwvZGw+PC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtNSBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBwLXRzIG5vLW0iPiA8ZHQgY2xhc3M9InNwYWNlIHAtYiI+SmV0enQgTmV3c2xldHRlciBhYm9ubmllcmVuISA8L2R0PiA8ZGQ+PGEgY2xhc3M9ImJ0biBmb290ZXItYnRuIiBocmVmPSIvZGUvbmV3c2xldHRlciI+PGI+TmV3c2xldHRlcjwvYj48L2E+PC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy01Ij48ZGwgY2xhc3M9InNwYWNlIHAtbCBwLWIgbm8tbSBzb2NpYWwtZm9vdGVyLWxpbmtzIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+U2llIGZpbmRlbiB1bnMgYmVpPC9kdD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBGYWNlYm9vayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vbGlkbCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtZmFjZWJvb2siPjwvaT48L2E+PC9kZD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBUd2l0dGVyIiBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LnR3aXR0ZXIuY29tL2xpZGwiIGNsYXNzPSJibGFuayI+PGkgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXR3aXR0ZXIiPjwvaT48L2E+PC9kZD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBHb29nbGUgKyIgaHJlZj0iaHR0cDovL3BsdXMuZ29vZ2xlLmNvbS8rTGlkbF9ERSIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtZ29vZ2xlLXBsdXMiPjwvaT48L2E+PC9kZD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vbGlkbCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj48aSB0aXRsZT0iWnUgTGlkbCBiZWkgWW91dHViZSIgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXlvdXR1YmUiPjwvaT48L2E+IDwvZGQ+PGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vaW5zdGFncmFtLmNvbS9saWRsZGUvP2hsPWRlIiBjbGFzcz0iYmxhbmsiIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBJbnN0YWdyYW0iPjxpIGNsYXNzPSJpY29uLXNvY2lhbC1pbnN0YWdyYW0iPjwvaT48L2E+IDwvZGQ+IDxkZD4gPHNwYW4+IDxpIHRpdGxlPSJMaWRsIGJlaSBTbmFwY2hhdCIgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXNuYXBjaGF0Ij48L2k+IDwvc3Bhbj4gPC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjwvZGl2PjwvZGl2PgoJCQk8ZGl2IGNsYXNzPSJyIG5vLW0gZm9vdGVyLXRoaXJkIj4KCQkJCTxkaXYgY2xhc3M9ImMtNyBtLTkiPgoJCQkJCTxkaXYgY2xhc3M9InNwYWNlIHAtbCBwLXRicyI+CgoJCQkJCQk8YSBocmVmPSJpbXByZXNzdW0vczUiIGNsYXNzPSJibGFuayI+SW1wcmVzc3VtPC9hPgoJCQkJCQk8YSBocmVmPSJhbGxnZW1laW5lLWdlc2NoYWVmdHNiZWRpbmd1bmdlbi1vbmxpbmVzaG9wL3M2IiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPkFHQjwvYT4KCQkJCQkJPGEgaHJlZj0iZGF0ZW5zY2h1dHovczIxIiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPkRhdGVuc2NodXR6YmVzdGltbXVuZ2VuPC9hPgoJCQkJCQk8YSBocmVmPSJnZXNldHpsaWNoZS16dXNhdHppbmZvcm1hdGlvbmVuL3M5IiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPkdlc2V0emxpY2hlIFp1c2F0emluZm9ybWF0aW9uZW48L2E+CgkJCQkJCTxhIGhyZWY9IndpZGVycnVmc3JlY2h0L3MxMjciIGNsYXNzPSJibGFuayI+V2lkZXJydWZzcmVjaHQ8L2E+CgkJCQkJCTxhIGhyZWY9InZlcmhhbHRlbnNrb2RpemVzL3M3MzcyMzI2IiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPlZlcmhhbHRlbnNrb2RpemVzPC9hPgoJCQkJCTwvZGl2PgoJCQkJPC9kaXY+CgkJCQk8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTMgbS0xIj4KCQkJCQk8ZGl2IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIgcC10YnMgcmlnaHQiPgoJCQkJCQk8YSBjbGFzcz0idG90b3BzZiIgdGl0bGU9Ik5hY2ggb2JlbiI+PGkgY2xhc3M9Imljb24tYXJyb3ctdXAiPjwvaT48L2E+CgkJCQkJPC9kaXY+CgkJCQk8L2Rpdj4KCQkJPC9kaXY+CgkJPC9kaXY+CgoJ
Elegante Herrenmode: Der Anzug ist das klassische Business-Outfit für Herren und kommt aktuell im Slim-Fit Design daher. Die Hosen sind gerade und die Sakkos in schmaler Silhouette. Welche Winterjacke passt dazu? Am stilvollsten sind lange Jacken oder Mäntel aus Wolle.
Runway show is a reflection of fashion trend and a designer’s thought. For designer like Vivienne Westwood, runway show is a platform for her voice on politics and current events. For her AW15 menswear show, according to Water,[39] “where models with severely bruised faces channeled eco-warriors on a mission to save the planet.” Another recent example is a staged feminist protest march for Chanel’s SS15 show, rioting models chanting words of empowerment with signs like “Feminist but feminine” and “Ladies first.” According to Water,[39] “The show tapped into Chanel’s long history of championing female independence: founder Coco Chanel was a trailblazer for liberating the female body in the post-WWI era, introducing silhouettes that countered the restrictive corsets then in favour.”
Während die 50er Jahre ganz im Zeitalter der Eleganz standen, erlebte die Damenmode in den 60ern eine Wende. Nicht mehr die älteren Generationen bestimmten die Mode sondern eine neue, wilde Jugend übernahm das modische Ruder. Mode wurde Ausdruck politischer Einstellung und spiegelte oftmals die Lebensphilosophie wieder. Typisch für diese Generation waren bunte Farbkombinationen und Pop-Art Drucke. Diese sind auch heutzutage wieder modern und auf vielen T-Shirts zu finden. Weiterhin eroberte die Jeans erneut den Kleiderschrank von jungen Frauen und die Röcke wurden noch einmal ein gutes Stück kürzer. Sogenannte Miniröcke erhielten Einzug und sorgten in der Eltern-Generation für viel Aufsehen. Schlaghosen und Hosen mit Seitenschlitzen stammen ebenfalls aus den 60er Jahren. Je bunter und auffälliger die Klamotten, desto modischer war man angezogen.
Silver Artichoke Refined tailoring Side zip detail Oversized functional pockets Cuff lapels Drawstring hood Zip fastening Be inspired by this Editors Pick when buying your new season collections. Pretty Green Fall Winter 2016-17
Sie suchen das Besondere in Sachen Kleidung? Hochwertig, stilvoll und modebewusst soll es sein? Lassen Sie sich von exklusiver Damenmode aus dem Hause GERRY WEBER begeistern! Unsere Kleidung verkörpert individuellen Lifestyle, trendbewussten Chic und den Esprit von Frauen, die Freude an Mode und am Leben haben. Freizeit, Party oder Business-Meeting – was auch immer der Tag für Sie bereithält, in Mode von GERRY WEBER sorgen Sie garantiert für einen stilsicheren Auftritt und bewundernde Blicke.
Miniskirts were made in denim, leather and knit fabrics and were often worn over leggings. The movie Flashdance popularized dancewear, ripped sweatshirts and leg warmers for daywear. And entertainer Madonna made exposed undergarments, fishnet stockings, gloves, and layers of beaded necklaces in vogue. Accessories for women were large, gaudy and brightly colored. It became socially acceptable for cosmopolitan women to showcase their wealth through the value of their jewelry. Glasses and sunglasses with large, plastic frames were worn by both sexes.
Artistic Asia Expressionist strokes Ink wash hues Contemporary florals Oversized scale Heavy jersey design Be inspired by this Editors Pick when buying your new season collections. Just Female Fall Winter 2016-17
Erst bezahlen, wenn Sie die Ware erhalten und geprüft haben – so macht modernes Online-Shopping Spaß! Zusammen mit unserem Partner Billpay bieten wir Ihnen diesen Service neben unseren weiteren Zahlungsmöglichkeiten (Kreditkarte, Lastschrift, Paypal, Vorkasse, Ratenzahlung, Nachnahme) an.
Jump up ^ Molnar, Andrea K (1998). Transformations in the Use of Traditional Textiles of Ngada (Western Flores, Eastern Indonesia): Commercialization, Fashion and Ethnicity. Consuming Fashion: Adorning the Transnational Body: Berg. pp. 39–43.
Farben, Muster und viele bunte Prints – entdecken Sie all das und noch viel mehr in der großen Auswahl an Kindermode bei Peek & Cloppenburg*. Und das für fast jedes Alter: Von den Kleinen bis hin zu den Teenagern. In der Welt der Kindermode kommen die Kleinen ganz groß raus.
Athletics inspired Decorative knot Monochrome Pointed front Thickened rubber sole Elastic side panels Be inspired by this Editors Pick when buying your new season collections. Mango Fall Winter 2016-17
Für die kälteren Jahreszeiten brauchen Sie auch eine Auswahl an Strickpullovern. Diese gibt es aus dünner Wolle als leichte Pullis, für Minusgrade auch als wärmende, dicke Pullover. Vor allem die etwas dünneren Strickpullover sind sehr praktisch, da sie wärmen, aber z.B. im Büro nicht zu dick sind. Daher sollten Sie mindestens drei solche Exemplare zu Hause haben. Wählen Sie auch hier dezente Farben, wie Braun, Schwarz, Beige oder Anthrazit und ergänzen ihr Sortiment mit einem Pullover in einer aktuellen Trendfarbe oder mit Printmotiv z.B. von myMo. Dicke Pullover werden in der Regel nicht so häufig getragen, da sie nur wirklich Sinn machen, wenn man sich im Winter lange Zeit draußen aufhält. Daher genügt ein dicker Strickpulli. Praktischer ist der Lagenlook, z.B. in Form von Shirt und zusätzlicher Strickjacke.
Related to tonal systems are modes, which in Southeast Asia use tones of a particular scale system to form melodies. Associated with a given mode are a hierarchy of pitches, the principal and auxiliary tones, endings of melodic phrases (cadential formulas), ornaments, and the vocal line. Modes express emotions and…
Auch die passenden Schuhe dürfen bei Ihrem Outfit natürlich nicht fehlen. Ob sportlich, schick, lässig oder sommerlich leicht – wir haben für jeden Zweck etwas anzubieten. Auch Badeschuhe können wir Ihnen für den Urlaub empfehlen. Wenn es Sie jedoch mehr in die Natur zieht, sehen Sie sich bei unseren Trekking- & Wanderschuhen um.
Jacken, Mäntel und Westen gehören vor allem im Winter zum Look dazu. Unsere Herrenbekleidung bietet verschiedene Styles für jede Witterung und für jeden Tag der kalten Saison. Der gefütterte Parka inklusive Kapuze punktet bei Minusgraden, die stylishe Lederjacke gibt in Kombination mit Mütze und Schal in der Übergangszeit den Ton an. Und an Tagen, an denen das Wetter nicht so recht weiß, was es will, ist die Steppweste der ideale Begleiter über einem Langarmshirt oder einem Hoodie. Ebenso wichtig für einen gelungenen Auftritt sind bequeme Schuhe, ein cooler Gürtel oder eine praktische Tasche. Bei uns findest Du die Kleinigkeiten, die Deinem Winter-Look den letzten Schliff geben. Auf welche Accessoires Du bei welchem Wetter setzen solltest? Bei uns bist Du mit warmen Schuhen, Regenschirm, Mütze und Schal bestens gerüstet.
So gerne moderne Männer schick angezogen sind, so ungern stürzen sich viele von ihnen ins Einkaufsgetümmel. Ein virtueller Bummel durch den Lesara-Shop ist die perfekte Alternative zur Fahrt in die Stadt: Hier wird Herrenmode online übersichtlich und angenehm präsentiert. Es gibt kein Gedränge und keine Hektik, sondern ein inspirierendes Angebot an stilvoller Herren-Bekleidung zu besten Preisen. Du findest bei uns angesagte Outfits für Frühling, Sommer, Herbst und Winter – und jeden Tag überraschen wir dich mit neuen Looks. Wenn du Interesse an den neusten Fashion-Trends hast und immer topaktuell gestylt sein willst, dann bist du bei Lesara.de genau richtig. Die Bandbreite reicht von zeitlosen Klassikern wie
Jeans gibt es bei ESPRIT in einem schmalen Slim-Fit und einer etwas weiter geschnittenen Straight-Passform. Sie sind in modernen Waschungen und im klassischen 5-Pocket-Design erhältlich. Mit einem Print-T-Shirt und coolen Sneakers lässt sich ganz einfach ein lässiges Teenager-Outfit kreieren. s.Oliver Mode von s.Oliver bietet jede Menge Style und Komfort, denn das Label weiß, dass Jeans, Jersey, Sweat und Strick die Materialien sind, die eine Teenager-Garderobe bequem und lässig machen. Die Modelle überzeugen mit einer unkomplizierten Ausstrahlung und lassen sich vielseitig kombinieren. Jungs finden lässige Jeans, die von s.Oliver in den unterschiedlichsten Styles angeboten werden. Dazu passen Kapuzensweatshirts und schlichte Sneakers – fertig ist ein cooler Alltags-Look. Mädchen können sich für süße Unterwäsche oder witzige Print-Shirts entscheiden: In unserem Sortiment von s.Oliver finden sie ein breites Angebot.
Political culture plays a critical role in the fashion industry. Political changes are reflection of today’s fashions. Most of the political events and laws are affecting fashion in a way of creating fashion trend. Considering the relationship between fashion and politics, we can see how fashion is not only a matter of aesthetic but it involves politics as well. Within political references, we can see how fashion can change.

“wie Modeindustrie funktioniert”

These days, however, fashions offer isn’t sustainable since it does not connect to the entire individual, but only a part. For example, a significant part of fashion is fashion journalism. It is one of the past decades rare economic success stories. It is the exact opposite of anti-fashion. Fashion studying on campus M21 is the ideal launch pad for your career within this business.
Bereits im Herbst und Winter 2016 waren die Ärmel der Strickpullover vor allem lang und wurden mit auffälligen Statements versehen. Und auch 2018 verabschieden wir uns noch nicht von Statementsleeves. Bei den Statements kann es sich um Schleifen, Rüschen, Volants, Überlänge oder ausfallende Trompetenärmel handeln. Am besten hältst du den Rest des Outfits eher schlicht, da definitiv das Statement Oberteil im Fokus stehen sollte. Je nachdem welchen Stil der Style hergeben soll, kannst du das Oberteil mit einer Jeans oder einer schlichten Marlene Hose kombinieren.
Modal concepts permeate all manifestations of “Oriental” art music. They represent a synthesis of well-established systems both of scalar construction and of a variety of melodic formulas and motivic configurations. The amalgamation of these elements yields specific melody types that are imbued with ethical, emotional, and cosmological connotations and form the basis of musical creation. Whereas the Western composer strives for originality and individual expression, his Eastern counterpart submits to the limitations of existing melody types, seeking to excel in an exploitation of their potentials.
Kinder wachsen so schnell, dass Du als Elternteil bestimmt oft das Gefühl hast, auf Dauershoppingtour zu sein. Kaum hast Du mal ein Teil gefunden, das passt und gefällt, sind schon wieder die Ärmel zu kurz oder das Bündchen zu eng. Deswegen lohnt es sich oft, Kleidung für Kinder ein bis zwei Nummern größer zu kaufen, als benötigt werden. Reinwachsen werden die Sprösslinge unter Garantie und Du bist zur Not für jeden Wachstumsschub gewappnet. Ein besonderer Vorteil beim Online-shoppen besteht übrigens darin, dass Du Dir den Stress vor und in der Umkleidekabine sparst. Und wenn ein Teil doch einmal nicht passen sollte – bei ABOUT YOU kannst Du Kindermode für Babys, und Jungs auf Rechnung kaufen und hast ein 100-tägiges Rückgaberecht. Versand und Rückversand ist dabei natürlich kostenlos.
Denn bei uns finden Sie eine ausgewählte Kollektion an stilvoller Mode – wofür Sie sich auch entscheiden, Sie greifen garantiert nicht daneben. Unsere Models zeigen Ihnen schicke Styles, sodass Sie direkt sehen können, wie Sie das favorisierte Teil am besten kombinieren. Mit einem Click ist Ihr neues Outfit im Warenkorb und innerhalb weniger Tage bei Ihnen zu Hause. Einfacher können Sie nicht shoppen – da bleibt auch noch genug Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens!
Die Herrenmode von heine begeistert mit einer fantastischen Vielfalt. Bei uns finden Sie Hosen, Jeans, Hemden, Shirts, Pullover, Sweatjacken, Sakkos, Anzüge, Mäntel, Bomberjacken, Lederjacken, und, und, und. Aber auch Schuhe, Wäsche, Uhren, Schmuck und andere Accessoires sind mit von der Partie. Wir bieten Ihnen alles, um sich von Ihrer besten Seite zu präsentieren. Stöbern Sie in unserem Onlineshop und entdecken Sie genau das Teil, das Ihnen noch fehlt – modisch, stilvoll und komfortabel.
Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich von uns über % Sale- und Sonderangebote, den neuesten Trends und die brandaktuelle Mode der hippen und angesagten Modelabels  für Kids und Teens unterrichten. So verpassen Sie nichts und können bei Schnäppchen oder den neuesten tollen Teilen zuschlagen. Tragen Sie sich einfach für unseren Newsletter ein. Sie können diesen jederzeit einfach wieder beenden ohne großen Aufwand. Mit Ihren Daten gehen wir sorgsam um. Versprochen!
Social media is changing the way practitioners deliver messages,[12] as they are concerned with the media, and also customer relationship building.[53] PR practitioners must provide effective communication among all platforms, in order to engage fashion publics in an industry socially connected via online shopping.[54] Consumers have the ability to share their purchases on their personal social media pages (such as Facebook, Twitter, Instagram, etc.), and if practitioners deliver the brand message effectively and meet the needs of its publics, word-of-mouth publicity will be generated and potentially provide a wide reach for the designer and their products.
Smycken & Juveler Herrsmycken, del 1: Rasmus Hvorslev designar smycken åt den moderna gentlemannen och inspireras av italienskt gatumode. Traditionellt silverhantverk är också en stor inspirationskälla som han valt att hylla i sin första kollektion. Läs mer … 1
In der Freizeitmode setzt sich der Athleisure-Trend fort, der vor allem durch seine sportliche Note und Bequemlichkeit überzeugt. Kapuzenpullover und sportliche Kleidung bleiben also weiter alltagstauglich, genauso wie das Karohemd. Außerdem wird auch die Jeans weiter und das Polohemd kommt zurück.

“die sie ist”

Stöbern Sie durch das vielfältige Männermode Sortiment und entdecken Sie stilvolle und funktionale Jacken und Mäntel, Casual Hemden, Shirts, Hosen und Shorts. Für Ihren Büroalltag liefert Globus alles  von Vestons, über Anzüge bis zu passenden Schuhen. Bei Globus finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt. Damit sind Sie für jede Gelegenheit gut angezogen und mache eine gute Figur. Lassen Sie sich Ihre Bestellung in eine Filiale nach Wunsch liefern oder bestellen Sie Ihre Auswahl ganz bequem nach Hause.
Remember when see-now-buy-now was fashion’s hottest buzzword? In 2018, that will be replaced by coed. Following Gucci’s move early this year, over a dozen fashion brands have announced that they will be blending their men’s and women’s shows. With tired notions of gendered fashion going by the wayside, this is a phenomenon we expect to stick around for a while.
Falls Sie ein eher sportlicher Typ sind, können Sie sich in unserer Sportmodeabteilung genauer umsehen. Auch Trainingsanzüge bieten wir Ihnen hier an. Das optimale neue Outfit wird allerdings erst vollständig mit der passenden Herrenwäsche. Diese können Sie ebenfalls bequem von zu Hause aus auswählen und bestellen. Klicken Sie sich einfach durch die verschiedenen Kategorien in unserem Shop uns suchen Sie sich das Passende für Sie heraus.
Though textile colors and patterns changed from year to year,[16] the cut of a gentleman’s coat and the length of his waistcoat, or the pattern to which a lady’s dress was cut, changed more slowly. Men’s fashions were largely derived from military models, and changes in a European male silhouette were galvanized in theaters of European war where gentleman officers had opportunities to make notes of foreign styles such as the “Steinkirk” cravat or necktie.
Kombinierbarkeit und nachhaltige Looks machen diese feinen Stücke klassischer Damenmode so einzigartig. Heute haben wir es mit einer Damenmode zu tun, die zwar Trends anbietet, aber nicht diktiert. So viel Freiheit, einen ganz eigenen, individuellen Stil zu finden, gab es noch nie. Nutzen Sie jetzt das vielfältige Angebot aparter Mode für Damen im WENZ Online-Shop und kreieren Sie einen Look, der perfekt zu Ihnen passt!
What’s next in fashion just walked the Fashion Week runways, so we’ve got a pretty good idea about what your closets will look like for Spring ’18. These are the defining looks that will shape the racks next season. From sweet, short suiting to bold, shimmering fabrics, we’re breaking down just the big takeaways and giving you nine key looks. Read on for the details. This, folks, is the future of fashion.
Aviator outerwear A sports update Quilted bomber Polyamide and Polyester Arm zip pockets Graphic zipper tag Be inspired by this Editors Pick when buying your new season collections. Bershka Spring Summer 2016
Alter, Beruf und Lifestyle sind ideale Orientierungspunkte, wenn man seinen eigenen Stil bestimmen will. Kleiden Sie sich immer jugendlich und modern, übertreiben Sie es aber nicht. Sonst wirken Sie schnell albern. Finden Sie den goldenen Mittelweg in Sachen Damenmode! Setzen Sie im Büro auf Hosenanzüge, Strickjacken, Blusen, Bleistiftröcke und Etuikleider, in der Freizeit auf Jeans, Tuniken und Shirts. Zu besonderen Anlässen tragen Sie elegante und glamouröse Abendkleider ganz nach Ihrem Geschmack. Ergänzen Sie Ihre festliche Garderobe mit Accessoires, wie Schmuck und High Heels.
Am Wochenende legen Herren gerne Krawatte, Hemd und Anzug ab und greifen zur legeren Strickjacke oder zum Pullover, trendigen Jeans im Used-Look und einer Lederjacke. Auch Casual-Sakkos aus Strick oder Jersey sind in der Freizeit beliebt, da sie besten Tragekomfort bieten und lässige Eleganz sowie Klasse verkörpern. Statt zur Businesstasche greifen Herren nun zum modischen Rucksack. Die Schuhe werden geschnürt und haben robuste Sohlen: Coole Herrensneaker liegen nach wie im Trend; Desert Boots runden zeitlose Looks ab. Doch Herrenmode erfindet sich nicht in jeder Saison komplett neu. Ergänzen Sie Ihre Garderobe daher mit hochwertigen, zeitlosen Basics und sorgen Sie mit ausgesuchten Trendstücken oder neuen Kombinationen für individuelle, modische Looks.
Gehören Sie zu den Frauen, die es lieben, das Praktische in vollendeter Form zu genießen? Mögen Sie Mode, die Bewegungsfreiheit lässt und unkompliziert im Handling ist, dabei aber immer auch modischen Ansprüchen vollends gerecht wird? Der sportlich-elegante Modestil setzt auf Kleidungsstücke, die eine angenehme Passform haben, die die aktive Frau nicht einengen und die sich gut kombinieren lassen. Applikationen und Details sind zurückhaltend und punktuell eingesetzt, die Materialien sind hautsympathisch und pflegeleicht. Der Jeans-Look ist dabei nur eine unter vielen attraktiven Varianten. Firmen wie Bogner zeigen seit Jahren, dass sportive Mode wunderbar mit elegantem Chic zu vereinen ist. Im WENZ Online-Shop finden Sie hier viele schöne Stücke, die perfekt zu Ihrer Garderobe und Ihrem Stil passen werden.
Wenn die Fashionwelt die aktuelle Damenmode auf den internationalen Laufstegen präsentiert, sitzen unsere Einkäufer für Sie in der ersten Reihe. Shoppen Sie aussagekräftige Streetstyles sowie feminine Mode für jeden Tag, professionelle Business-Outfits und exklusive Abendmode oder stöbern Sie in unseren Business Basics für hilfreiche Tipps zu Textilien und Pflege in unseren Ratgebern!
Damit Sie den Überblick und den Spaß an der Kindermode behalten, finden Sie hier einen umfassenden Style-Guide, der Ihnen bei der Auswahl der richtigen Kleidung für Ihren Nachwuchs helfen soll. Er umfasst Tipps zu allen wichtigen Kleidungsstücken, die zur Grundausstattungen einer altersgerechten Garderobe gehören – und das vom Babyalter bis in die Teenager-Zeit. Sie erfahren, worauf Sie beim Kauf achten können und welche Anschaffungen sich wirklich lohnen.
But perhaps the mere crossing of Siberia in a sledge drawn by dogs as Ledyard did, or the taking a long solitary walk on an empty stomach, in the negro heart of Africa, which was the sum of poor Mungo’s performances — this kind of travel, I say, may not be the very best mode of attaining a high social polish.
Eine gelungene Kombination lässt sich selbstverständlich durch Accessoires wie Handtaschen, Haarklammern und maritimen Halstüchern erreichen. Des Weiteren offeriert der Handel wunderschöne Söckchen im Streifenmuster, die ebenso zum maritimen Look beitragen können.
Die größte Auswahl an Kleidung und eine ausgezeichnete Qualität: Mode online kaufen bei uns spart nicht nur Zeit, sondern ermöglicht ein entspanntes Shoppen mit den Kids. So findest Du ganz einfach Kindermode für die Kleinen und Großen und kannst bei uns zwischen folgenden Kategorien wählen:
Mit anspruchsvoller Herrenmode beweisen Sie in allen Lebenssituationen Geschmack. Darüber hinaus gibt Ihnen die große Auswahl heute die Chance, Ihre Persönlichkeit mit allen ihren Facetten auszuleben. Hochwertige Herrenmode zeichnet sich durch Qualität und Funktionalität ebenso wie durch geschmackvolles Design aus.
Sie möchten sich in Sachen Mode lieber zurücklehnen und den Experten das Feld überlassen? Dann entdecken Sie zeitlose Looks in unserer Outfit-Rubrik. Die mehrteiligen Outfits, sowie das gesamte Sortiment erhalten Sie nach Bestellung in wenigen Arbeitstagen zugeschickt. Alternativ können Sie Ihre neue Lieblingsteile auch – kostenlos selbstverständlich – in jeder Globus Filiale abholen.
Often consumers need to be told what they want. Fashion companies have to do their research to ensure they know their customers’ needs before developing solutions. Steve Jobs said, “You’ve got to start with the customer experience and work backwards to the technology. You cannot start with the technology and try to figure out where you are going to sell it”.[44]
Ob Afterwork-, Holiday- oder Weekend-Vibes: Jetzt steht Casualwear auf dem Programm, die bequem und gleichzeitig cool ist. Bestes Beispiel dafür sind Sweats. Die Pullis und Hoodies aus softem Jersey, überwiegend in hellem Grau, zählen zu den Fashion-Favs der Saison. Außerdem bekommen sie neue starke Features wie offene Saumkanten, Applikationen, Statement- und Sleeve-Prints, oder die Pullis werden oversized als Kleid getragen. Funktionsmode bringt Street Credibility. Integriere also unbedingt Wetterfestes (Parkas, Jacken …) von traditionellen Outdoor-Marken in deine Outfits und lass mit Neuauflagen von Retro-Hits (Cap bis Sneaker) die 80ies und 90ies wieder aufleben.
Epic revealed its future temporary game modes last month, including one with “team sizes in between 50v50 and squads”, which must be this one. Also on the way is a ‘The Floor is Lava’ mode, a blitz mode with shorter rounds, a mode that limits the size of the playable area on the map from the start, one that allows less time between circles and a retooled version of the previous 50v50 mode.
When the probability density function of a continuous distribution has multiple local maxima it is common to refer to all of the local maxima as modes of the distribution. Such a continuous distribution is called multimodal (as opposed to unimodal).
Männer aller Generationen wünschen sich heutzutage eine ansprechende Herrenmode, die praktisch durch Beruf und Alltag führt und zudem den eigenen, modischen Geschmack trifft. Wir von Adler Mode helfen auch Ihnen gerne dabei, sich stilvoll, elegant oder leger einzukleiden und hierbei auf ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis vertrauen zu können. In unserem umfangreichen Sortiment finden Sie sämtliche Artikel – Mode für Männer, mit denen Ihre neue Einkleidung preiswert und ansprechend gelingt. Für Übergrößen haben wir eine Extra Rubrik in unserem Shop: XXL Mode für Herren, in der Sie die passende XXL Größe für Herren finden können. Unser Onlineshop bietet Ihnen die Möglichkeit Herrenmode von Top Marken günstig zu kaufen. Wir helfen Ihnen gerne den passenden Stil zu finden, ab einem von 49,99€ versandkostenfreie Lieferung.
Diese tollen Damemodentrends findet man – ebenso wie Damenschuhe, Pumps, Sandalen und Co im limango-Outlet zu tollen günstigen Schnäppchenpreisen in top Qualität zu kaufen! Also kommt vorbei und sucht euer Lieblingsstück von eurem Designer aus. In nur 2-3 Tagen könnt ihr euren soeben günstig erworbenen Artikel in den Händen halten! Wie gewohnt in Markenqualität – so muss die Damenmode sein!
Erst bezahlen, wenn Sie die Ware erhalten und geprüft haben – so macht modernes Online-Shopping Spaß! Zusammen mit unserem Partner Billpay bieten wir Ihnen diesen Service neben unseren weiteren Zahlungsmöglichkeiten (Kreditkarte, Lastschrift, Paypal, Vorkasse, Ratenzahlung, Nachnahme) an.
You know the difference between Roberto Cavalli, Just Cavalli and Roberto Cavalli Class boutiques, but did you know that the famous fashion designer also launched a premium vodka brand? How well do you know the designers of high fashion? Take this quiz and find out!
Unsere Designer sind immer einen Schritt voraus und lassen sich von den Looks der Weltmetropolen inspirieren. Die engbers sportive Männermode ist somit stets top aktuell, detailstark und individuell kombinierbar, so dass wir jedem Männertyp gerecht werden. Alle oben genannten Männerstile werden bei engbers bedient und zwar von Kopf bis Fuß, alles aus einer Hand.
Männer sind schon längst keine Modemuffel mehr, sondern genauso stylisch wie die Ladies. Funktionalität steht bei Herrenmode nicht mehr zwingend an erster Stelle, vielmehr zeigt jeder mit seiner Kleidung seinen ganz individuellen Charakter. Und genau deswegen findest Du bei uns eine große Auswahl verschiedenster Trends und Labels!
Occasionally in statistics, you’ll also be asked for the range in a set of numbers. The range is simply the smallest number subtracted from the largest number in your set. For example, let’s use the following numbers:

“welche Fashionista bist du Barbie-Quiz”

Beim gemütlichen Brunch am Sonntag ist ein Casual-Look gefragt. Das Outfit sollte also durchaus schick, aber auch bequem sein, sodass Du Dich wohl fühlst. Der Tragekomfort spielt beim Casual-Look eine wichtige Rolle. Eine gute Wahl ist eine Kombination aus der Lieblingsjeans, einer luftigen Bluse in Dunkelblau oder Weiß und Ballerinas. Auch ein Oversize-Blazer ist dank seiner locker sitzenden Passform ein beliebtes Kleidungsstück, das genau zwischen Sportlichkeit und Eleganz pendelt.
Minimal structure Relaxed leather Sleek construction Hobo bag design Multiple handles Combo wear Be inspired by this Editors Pick when buying your new season collections. And Other Stories Fall Winter 2016-17
On February 10. We asked you to give a tip about the number of gold medals for the German Olympic Team. Today we can congratulate 31 medals and 2. th place in the overall result – a great achievement! 🙂
In unserer Kategorie “Inspiration” präsentieren wir Ihnen regelmäßig alles, was in der Damenmode gerade angesagt ist – selbstverständlich immer up to date und mit entsprechenden Produktvorschlägen! Und in unserem Sale-Bereich finden Sie hochwertige Damenmode zu einem besonders günstigen Preis.
We use cookies to personalize content, features and ads. We share information about your use of our site with our partners who may combine it with other information from your use of the services.OkRead more
According to reports at the same time, Chinese consumer spending in other countries such as Japan has slowed even though the yen has dropped.[42] There is clearly a trend in the next 5 years that the domestic fashion market will show an increase.
Get the latest fashion tips and outfit ideas from your favorite celebrities and designers. Click through runway and front row photos from fashion week shows in New York, London, Paris, and Milan. Plus: browse key accessories like bags, shoes, and sunglasses, must-have denim looks, and more top fashion trends.
Suchen Sie Damenmode für eine bestimmte Gelegenheit? Dann werfen Sie doch einmal einen Blick in unsere Rubrik „Inspiration“! Hier bieten wir Ihnen passende Damenmode und Outfit-Vorschläge für jeden Anlass – von eleganter Abendgarderobe Business-Kleidung bis hin zu Damenmode für die Freizeit. Oder interessieren Sie sich für konkrete Marken? Bei uns können Sie auch ganz speziell nach Damenmode von bestimmten Herstellern suchen. Wir bieten Ihnen elegante Damenbekleidung in vielen Größen: Gr.34, Gr.36, Gr.38, Gr.40, Gr.42, Gr.44, Gr.46, Gr.48, Gr.50, Gr.52.
Der Anlass bestimmt neben Ihrem persönlichen Geschmack den Kleidungsstil. Für den Job oder festliche Anlässe empfehlen sich klassisch elegante Kombinationen. In Ihrer Freizeit bestimmen Sie allein, ob Sie sich elegant, trendy, rockig oder sportlich präsentieren möchten. In punkto Abendmode gibt das Programm die Kleidung vor. Figurbetonte Kleider und Röcke, die Ihre Vorzüge in den Mittelpunkt rücken, sind für private Feiern und Partys erste Wahl.
Taking the mean μ of X to be 0, the median of Y will be 1, independent of the standard deviation σ of X. This is so because X has a symmetric distribution, so its median is also 0. The transformation from X to Y is monotonic, and so we find the median e0 = 1 for Y.
It’s gettin’ serious? Dann müssen die neuen Job-Looks her. Die wirken nicht streng, sondern smart, haben eine klassische Basis und trendy Details. Zum Beispiel: Blusen und Hemden im Herrenstil mit Schluppen, Raffungen oder Rüschen. Die besten Kollegen? Schicke Stoffhosen in Edelfarben – entweder richtig weit im Marlene-Stil geschnitten oder schmal und cropped, gerne auch leicht verspielt mit Volantsaum. Als Business-Boost kommen Samtblazer richtig gut – dieser ist schließlich der Stoff der Stunde. Seidige Schaltücher, offen oder als Schleife gebunden, bringen Girlboss-Power ins Büro, quasi als feminines Pendant zur Krawatte. Und wenn ein wichtiges Meeting ansteht, geben Hosenanzüge das nötige Empowerment – mit entspannter Passform und betonten Schultern.
Die Herrenmode der kommenden Saison bringt einen urbanen Modeherbst, der Männern jede Menge Styling-Freiheit schenkt. Von elegant bis lässig, von cool bis extravagant spannt sich der Bogen an trendiger Herrenmode. Lassen Sie sich von den Trends 2018 überraschen und erfahren Sie mehr über folgende Themen:
Als unterste Schicht verwenden Sie einen Body, den Sie an kühlen Tagen mit einer Strumpfhose ergänzen. Darüber ziehen Sie einen Strampelanzug oder eine Kombination aus Langarmshirt und Strampelhose. In der kühlen Jahreszeit können Sie das Outfit noch mit einer kleinen Strick- oder Sweatjacke ergänzen.
Set communications port COM1 to 9600 Baud, with no parity, 8 databits, 1 Stop Bit, and with XON/XOFF (These are the default settings). For those who are using Windows 95, Windows 98, Windows NT, or later we suggest modifying the ports through Device Manager.
Falls Sie ein eher sportlicher Typ sind, können Sie sich in unserer Sportmodeabteilung genauer umsehen. Auch Trainingsanzüge bieten wir Ihnen hier an. Das optimale neue Outfit wird allerdings erst vollständig mit der passenden Herrenwäsche. Diese können Sie ebenfalls bequem von zu Hause aus auswählen und bestellen. Klicken Sie sich einfach durch die verschiedenen Kategorien in unserem Shop uns suchen Sie sich das Passende für Sie heraus.
Wir haben die neuen Trends für das Fashion Jahr 2018 auf einen Blick für dich zusammengefasst – von den Runways aus New York, London, Mailand und Paris bis in den Kleiderschrank der großen Mode Bloggerinnen. Zurücklehnen, genießen und inspirieren lassen!
Half Moon silhouette Urban inspired Leather fabric Wide strap Two compartments Zip fastening Be inspired by this Editors Pick when buying your new season collections. And Other Stories Fall Winter 2016-17
eBay determines trending price through a machine learned model of the product’s sale prices within the last 90 days. “New” refers to a brand-new, unused, unopened, undamaged item, and “Used” refers to an item that has been used previously.
Pop culture is marked by ever-changing nostalgia for fashion trends from decades past, but all of these individual trends seem to coexist. Pieces of fashion from the 1960s, 1970s, 1980s, and 1990s continue on through the 2000’s, especially in the punk and rockabilly community.
Wir helfen Ihnen bei der Frage: Was ziehe ich an? Lassen Sie sich von unseren Looks zum Nachshoppen inspirieren! Ob casual, festlich oder Business: Wir zeigen Ihnen die schönsten Outfits für die verschiedenen Anlässe.
Internet technology such as online retailers and social media platforms have given way for trends to be identified, marketed and sold immediately.[30] Styles and trends are easily conveyed online to attract the trendsetters. Posts on Instagram or Facebook can easily increase awareness about new trends in fashion which can create high demand for specific items or brands,[31] new “buy now button” technology can link these styles with direct sales.

“wo können Sie kaufen Cr Mode Buch”

Männer von heute sind an Mode interessiert, trendbewusst und wollen nicht immer nur dasselbe anziehen. In ihrer Garderobe sollten sich daher einige Basics befinden, die zeitlos sind und sich gut kombinieren lassen sowie mehrere aktuelle modische Teile, welche gerade im Trend sind und zu der Basis-Garderobe passen. Wichtig ist, dass jeder Mann seinen Stil findet, d.h. Mode, die zu ihm passt und ihn nicht verkleidet. Außerdem sind manche Modeartikel an ein bestimmtes Alter bzw. eine Altersspanne gebunden und passen nur in Ausnahmefällen zu Männern jüngeren oder älteren Jahrgangs. Flippige Motto-Shirts, Kapuzenpullover oder Jeans mit Nieten sind für Männer über 60 ein No-Go, genauso wie Flanellhosen oder biedere Pullunder nicht von einem 20jährigen getragen werden sollten.
Mode, in music, any of several ways of ordering the notes of a scale according to the intervals they form with the tonic, thus providing a theoretical framework for the melody. A mode is the vocabulary of a melody; it specifies which notes can be used and indicates which have special importance. Of these, there are two principal notes: the final, on which the melody ends, and the dominant, which is the secondary centre.
Von besonderen Specials wie Neuheiten, Trends und Wäsche-Basics bis zu den einzelnen Bekleidungskategorien: Bei Galeria Kaufhof können Sie gezielt nach neuer Herrenmode suchen und online ein komplettes Outfit zusammenstellen.
Auch komfortable, passgenaue Herrenhosen der Erfolgsmarke Hattric oder figurfreundliche Big Fashion-Mode in allen XXL-Übergrößen sowie die neueste Jeans-Mode von Wrangler, Pioneer, Eagle No. 7 und Paddock’s. Ersparen Sie sich unnötigen Einkaufsstress und profitieren Sie bei Adler vom zeitgemäßen Onlineshopping mit dem zeitsparenden und bequemen Versand.
Obwohl der Carmen-Blusen-Trend 2018 nun endgültig vorbei ist, geht es in puncto Off-Shoulder und Asymmetrie jetzt erst richtig los. Asymmetrisch geschnittene Off-Shoulder-Blusen findet man auf den Schauen von Jeremy Scott, Self Portrait und Alexander Wang schon überall. Besonders für den Frühling und Sommer sind die Blusen perfekt, um elegant ein bisschen Haut zu zeigen.
Now our focus is to build Glam, Inc. to become the leading lifestyle brand for women and to provide new opportunities for our digital community. We are currently recruiting for our editorial, technology and sales divisions. We encourage those who are interested in following our journey to sign up for our newsletter below to learn more about our launch and the opportunities that will follow.
The most elaborate modal concepts are those of the Indian raga and of the Arabian-Persian maqām. They correspond to the Javanese patet, the Jewish nigun, and the aforementioned Greek nomos. The Asian musician first exposes the characteristic features of a particular melody type in a free, improvisatory prelude leading to the more formalized section of the composition. These improvised introductions developed into a specific art form, called in India ālāpa (“conversation”), in Java bebooka (“guide”), in Iran mukhtaṣarī (“summary”), in Egypt and Turkey taqsīm (“dissection, analysis”), and in northwestern Africa istahbar (“information”).
Machine vision technology has been developed to track how fashions spread through society. The industry can now see the direct correlation on how fashion shows influence street-chic outfits. The effects can now be quantified and provide valuable feedback to fashion houses, designers and consumers regarding trends.[32]
Ancient Hebrew music followed well-established modal patterns. According to Abraham Zevi Idelsohn, a musicologist whose comparative research conducted during the early decades of the 20th century established modern understanding of the Hebrew modes,
Je größer und selbstständiger Ihr Kind wird, desto wichtiger wird auch eine funktionale Bekleidung. Sie unterstützt Ihren kleinen Wildfang in seinem Bewegungsdrang und sollte natürlich absolut alltagstauglich sein. Robuste Materialien, die pflegeleicht und strapazierfähig sind, stehen da ganz oben auf der Liste.
Verspielte Muster, Spitzeneinsatz, fließende Stoffe – das sind die Komponenten, die den romantisch-femininen Kleidungsstil kennzeichnen. Die Röcke sind glockenförmig und häufig knieumspielend. Kleider punkten mit schwingenden Säumen, der Blazer hat Schößchen und ist tailliert geschnitten. Dieser Kleidungsstil liebt den beliebten Lagenlook: Hier bezaubert eine lockere Spitzen- oder Seidentunika über dem feinen Longshirt, dazu gesellen sich weich fallende Schals oder Capes. Abgerundet wird der Look mit modernen Leggings, legeren Jeans oder bodenlangen Röcken.
Because the combination of the four tetrachords yielded a range of two octaves minus one whole tone, a low A was added by theorists to achieve the following diatonic two-octave system: A G F E D C B A G F E D C B A. This two-octave row, or disdiapason, was called the Greater Perfect System. It was analyzed as consisting of seven overlapping scales, or octave species, called harmoniai, characterized by the different positions of their semitones. They were termed as follows (semitones shown by unspaced letters):
Melodically, Gregorian chants are based on eight different modes, often called church modes. Seven of them were given names identical with those used in the musical theory of ancient Greece: Dorian, Hypodorian, Phrygian, Hypophrygian, Lydian, Hypolydian, and Mixolydian, while the name of the eighth mode, Hypomixolydian, was adapted from the Greek. Each mode comprises a diatonic scale with the compass of one octave. The modes are classified by their finalis, the usual final note of a melody in that mode. Each of the four notes of the tetrachord D–E–F–G serves as the finalis of an “authentic” mode (see chart below).
Auch dezente Muster, wie beispielsweise Streifen oder kleine Karos, gelten heutzutage als bürotauglich. Als Kragenlösungen kommen für Businesshemden Kent- und Eton-Kragen sowie der markante Haifischkragen in Frage. Krawatten komplettieren den Business-Look. Dabei zeigen Krawattenmodelle aus reiner Seide einen einzigartigen Schimmer. Unifarbene Krawatten in klassischen und aktuellen Farben sind genauso angesagt wie Krawatten mit Mustern – von sportlichen Streifen bis hin zu fantasievollen Paisley-Ornamenten.
tausendkind ist Ihr Baby Online Shop, bei dem Sie alles für Kind und Baby ganz einfach online bestellen können. Entdecken Sie ein umfassendes Sortiment an toller Kindermode, hochwertigen Schuhen, Spielzeug, Möbel und Ausstattung für Groß und Klein. Es erwarten Sie Produkte von über 500 Marken verschiedener Preiskategorien. Hier finden Sie Premium-Anbieter neben traditionellen Herstellern sowie kleine internationale Labels. Doch nicht nur unsere Marken, auch all unsere Produkte sind liebevoll ausgewählt, damit wir Ihrem Geschmack und Ihren Anforderungen an einen Baby Online Shop gerecht werden. Schließlich liegt es uns am Herzen, dass es Ihnen bei uns gut geht und dass Sie bei tausendkind ein außergewöhnliches Online-Shopping-Erlebnis genießen können.
Neben dem Wohlfühlfaktor ist der Anlass wichtigster Wegweiser für Ihr stilsicheres Outfit. Kleiden Etuikleid sowie Blazer und Hose oder Rock im Joballtag perfekt, lässt die Freizeit mehr modischen Spielraum. Im Sommer sind Polos eine elegante Oberbekleidung, die sich zum Beispiel vielseitig über Röcken und Chino-Hosen kombinieren lässt. Bei kulturellen Veranstaltungen, wie Vernissagen oder Konzertbesuchen, greifen Sie am besten zu eleganter Bekleidung, wie einer Bluse über Rock oder Baumwollhose oder auch einem stilvollen Etuikleid mit Mantel. Für Trachtenfeste bieten wir herrliche Dirndl, Lederhosen und passende Blusen.
During the 1970s, the loose-fitting hippie clothes of the prior decade gave way to exotic fabrics and bell-bottom jeans for men and women. Hemlines continued to rise and hot pants continued their popularity, reflecting the flashy style of the decade. However, the 1970s also saw the popularity of a longer hemline, from mid-calf to ankle-length. Women wore peasant-style clothing, especially blouses with off-the-shoulder necklines and lace trim, with their jeans or skirts. Embroidered clothing became especially popular with this trend. Disco fashion emerged, featuring bright patterns and tightly fitting clothing meant to show off the body. Platform shoes elevated their wearer, male or female, anywhere from two to four inches or more.
Eastern formality Clinched in trousers Masculine wide legs Fluid woven fabric Dropped crotch design Casual turn-ups Be inspired by this Editors Pick when planning your new season ranges. COS Spring Summer 2016
Ob Afterwork-, Holiday- oder Weekend-Vibes: Jetzt steht Casualwear auf dem Programm, die bequem und gleichzeitig cool ist. Bestes Beispiel dafür sind Sweats. Die Pullis und Hoodies aus softem Jersey, überwiegend in hellem Grau, zählen zu den Fashion-Favs der Saison. Außerdem bekommen sie neue starke Features wie offene Saumkanten, Applikationen, Statement- und Sleeve-Prints, oder die Pullis werden oversized als Kleid getragen. Funktionsmode bringt Street Credibility. Integriere also unbedingt Wetterfestes (Parkas, Jacken …) von traditionellen Outdoor-Marken in deine Outfits und lass mit Neuauflagen von Retro-Hits (Cap bis Sneaker) die 80ies und 90ies wieder aufleben.
The 21st century wanderer Retro sport meets formal futurism A nod back to Pradas sport label Eclectic dressing Tropical ditsy print High-tech vs. rustic fabrics The sporting headband The technical overcoat with matching shirt Retro print windcheater layer Oversized backpack The long john legging Argyle patterned socks The sock boot Slicked back yet messy hair
Die Produkte unserer Herrenmode bieten wir Ihnen in bester Qualität aus unterschiedlichen Materialien an. Baumwolle ist oftmals in T-Shirts verarbeitet und gibt dem Körper Luft zum Atmen. Elasthan macht Kleidungsstücke dehnbar und damit passen sie sich dem Körper gut an. Viskose hingegen macht Kleidungsstücke sehr geschmeidig und weich. Welches Material für Sie am besten ist, hängt in erster Linie jedoch von Ihren persönlichen Vorlieben ab.
In den 30er Jahren wurde die Damenmode wieder femininer, die Haare wieder länger, die Mode wieder figurbetonter. Der knielange, schmal geschnittene Rock wird jetzt als Kostüm getragen. In Kombination mit einer Bluse und einer taillierten Jacke ist er so alltagstauglich. Obwohl die Mode deutlich figurbetonter wird, ist Dekolleté zeigen weiterhin nur bei festlichen Anlässen und in Ausnahmen üblich.
Vom Militär inspirierte Bomberjacken und Parkas zählen zu den Must-haves im Herbst. Aufgesetzte Taschen, Schulterriegel oder aufgenähte Embleme erinnern an Uniformen. Kombiniert mit Herren Cargohosen und Flanellhemden entsteht ein lässiges Styling. Edel wirken Mäntel und Parkas mit Metallknöpfen aus Wollstoffen zum Anzug. Rustikale Bikerboots sind bei diesem Trend ein Muss. Die Farben für den strengen Look sind Khaki in allen Schattierungen sowie Schwarz und Dunkelblau.
Hochwertige, knitterarme und pflegeleichte Materialien eignen sich für den Berufsalltag. Empfehlen sich für heiße Tage Leinen- und Baumwollfasern, schätzen viele Damen im Winter Stoffe, die wärmen, wie Wollmischungen und Bekleidung mit wärmendem Innenfutter.
“Denim has had a slowdown,” MatchesFashion.com’s buying director Natalie Kingham recently told Vogue. Are you surprised? Over the course of 2017 everything that could possibly happen to a pair of jeans did—including being deconstructed to their bare seams. In denim’s wake, a new look has emerged. Loose, comfortable cargo pants in camouflage, khaki, and army green have been spotted everywhere from the Sacai runway to the Vogue office. Even Kaia Gerber is wearing them, meaning this trend has legs.
The media plays a significant role when it comes to fashion. For instance, an important part of fashion is fashion journalism. Editorial critique, guidelines, and commentary can be found on television and in magazines, newspapers, fashion websites, social networks, and fashion blogs. In recent years, fashion blogging and YouTube videos have become a major outlet for spreading trends and fashion tips, creating an online culture of sharing one’s style on a website or Instagram account. Through these media outlets readers and viewers all over the world learn about fashion, making it very accessible.[46]
PHNlY3Rpb24gY2xhc3M9ImxlZ2FsLXRleHQiPgogICAgPGRpdiBjbGFzcz0id3JhcHBlciI+CiAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sciBwLWIiPgogICAgICAgICAgICA8ZGl2IGNsYXNzPSJyIG5vLW0iPgogICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0iYy0xMCI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC10Ij4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGFiYnIgY2xhc3M9ImxlZ2FsdGV4dHNsaW5rIj48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1hc3RlcmlzayI+PC9pPlN0ZXJuY2hlbnRleHRlIC8gUmVjaHRsaWNoZSBIaW53ZWlzZTwvYWJicj4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPGRpdiBjbGFzcz0ibGVnYWx0ZXh0Ij4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxzbWFsbD4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICA8Yj5CaXR0ZSBiZWFjaHRlbiBTaWU6PC9iPjxiciAvPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIEFsbGUgUHJlaXNlIGluIEV1cm8gaW5rbC4gTXdTdC4sIHp6Z2wuIDxhIGhyZWY9Ii9kZS9zdGF0aWMtY29udGVudD9jb250ZW50Q29kZT1zaGlwcGluZ19wb3B1cCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj5WZXJzYW5ka29zdGVucGF1c2NoYWxlPC9hPiA0Ljk1IOKCrC4gQWxsZSBBcnRpa2VsIHNvbGFuZ2UgZGVyIFZvcnJhdCByZWljaHQhIMOEbmRlcnVuZ2VuIHVuZCBJcnJ0w7xtZXIgdm9yYmVoYWx0ZW4uIEFiYmlsZHVuZ2VuIMOkaG5saWNoLiBCaXR0ZSBiZWFjaHRlbiBTaWUsIGRhc3Mgd2lyIG51ciBCZXN0ZWxsdW5nZW4gdm9uIEt1bmRlbiBtaXQgZWluZXIgUmVjaG51bmdzLSB1bmQgTGllZmVyYW5zY2hyaWZ0IGluIERldXRzY2hsYW5kIGFremVwdGllcmVuLjxiciAvPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxkaXYgY2xhc3M9ImFsY29ob2wtZGlzY2xhaW1lciAgaGlkZSI+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDwvZGl2PgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgIDxiciAvPgogICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPC9zbWFsbD4KICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgICAgICAgICA8L2Rpdj4KICAgICAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICAgICAgPC9kaXY+CiAgICA8L2Rpdj4KPC9zZWN0aW9uPgo8IS0tQkVHSU4gTkVXIEZPT1RFUi0tPiA8Zm9vdGVyIGNsYXNzPSJmb290ZXJfbmV3Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0iZm9vdGVyLXNlY29uZGFyeV9uZXciPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJ3cmFwcGVyLXRydXN0YmFyIj4KPHVsIGNsYXNzPSJyIHAtbCBwLXIgbm8tbSBmb290ZXJfX3RydXN0YmFyIj4KPGxpIGNsYXNzPSJtLTUgYy0yNSBjZW50ZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvc2ljaGVyZS1iZXN0ZWxsdW5nL3M3MzcyMzY2Ij48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1mb290ZXItc2FmZXR5IGJsb2NrIG5vLW0iPjwvaT5TaWNoZXJlIEJlc3RlbGx1bmc8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0ibS01IGMtMjUgY2VudGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2hpbGZlLW9ubGluZXNob3AvczI0ODY/anVtcHRvZmFxPWZhcS13aWRlcnJ1ZnNyZWNodC01Ij48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1mb290ZXItZnJlZS1yZXR1cm4gYmxvY2sgbm8tbSI+PC9pPktvc3Rlbmxvc2UgUmV0b3VyZTwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLTUgYy0yNSBjZW50ZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLXdpZGVycnVmc3JlY2h0LTIiPjxpIGNsYXNzPSJpY29uLWZvb3Rlci05MGRheS1yZXR1cm4tZGVhZGxpbmUgYmxvY2sgbm8tbSI+PC9pPlLDvGNrZ2FiZWZyaXN0IHZvbiA5MCBUYWdlbjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLTUgYy0yNSBjZW50ZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLXZlcnNhbmQtNCI+PGkgY2xhc3M9Imljb24tZm9vdGVyLXBhY2tpbmctc3RhdGlvbiBibG9jayBuby1tIj48L2k+TGllZmVydW5nIGFuIFBhY2tzdGF0aW9uPC9hPiA8L2xpPgo8L3VsPgo8L2Rpdj4KPC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImZvb3Rlci1wcmltYXJ5X25ldyI+CjxkaXYgY2xhc3M9IndyYXBwZXIiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJyIGZvb3Rlcl9fZXh0cmEtaW5mbyI+CjxkaXYgY2xhc3M9Im0tMTAgYy0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxzdHJvbmcgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiI+WmFobGFydGVuIGltIE9ubGluZXNob3A8L3N0cm9uZz4gCjx1bCBjbGFzcz0ibm8tcCBuby1tIHIgZm9vdGVyX19wYXltZW50LW1ldGhvZHMiPgo8bGkgY2xhc3M9Im0tYnMgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9oaWxmZS1vbmxpbmVzaG9wL3MyNDg2P2p1bXB0b2ZhcT1mYXEtYmV6YWhsdW5nLTUiPgo8ZGl2PjxpbWcgY2xhc3M9InBheW1lbnQtaW1nIHBheW1lbnQtaWNvbiIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvZ2VuZXJhbC1pbnZvaWNlLnBuZyIgLz4gPHNwYW4+UmVjaG51bmc8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy03Ij4KPGRpdj48aW1nIGNsYXNzPSJwYXltZW50LWltZyBwYXltZW50LWljb24iIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL3ByZXBheW1lbnQucG5nIiAvPiA8c3Bhbj5Wb3JhdXNrYXNzZTwvc3Bhbj48L2Rpdj4KPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9Im0tYnMgIG0tcnMgcGF5bWVudC1tYXN0ZXJjYXJkLXZpc2EiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy0xMCI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL21hc3RlcmNhcmQucG5nIiAvPiA8aW1nIGNsYXNzPSJwYXltZW50LWltZyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvdmlzYS5wbmciIC8+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy02Ij4KPGRpdj48aW1nIGNsYXNzPSJwYXltZW50LWltZyBwYXltZW50LWljb24iIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2xhc3RzY2hyaWZ0LWVjLnBuZyIgLz4gPHNwYW4+TGFzdHNjaHJpZnQ8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMgcGF5bWVudC1zb2ZvcnQtdWViZXJ3ZWlzdW5nIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2hpbGZlLW9ubGluZXNob3AvczI0ODY/anVtcHRvZmFxPWZhcS1iZXphaGx1bmctOCI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL3NvZm9ydC11ZWJlcndlaXN1bmcucG5nIiAvPjwvZGl2Pgo8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0ibS1icyBtLXJzIHBheW1lbnQtcGF5cGFsIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2hpbGZlLW9ubGluZXNob3AvczI0ODY/anVtcHRvZmFxPWZhcS1iZXphaGx1bmctOSI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL3BheXBhbC5wbmciIC8+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy0xMSI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWcgcGF5bWVudC1pY29uIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hZHZpY2UtcHVyY2hhc2UucG5nIiAvPiA8c3Bhbj5SYXRlbmthdWY8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJtLWJzIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG9mYXE9ZmFxLWJlemFobHVuZy0xOCI+CjxkaXY+PGltZyBjbGFzcz0icGF5bWVudC1pbWcgcGF5bWVudC1pY29uIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9naWZ0Y2FyZC5wbmciIC8+IDxzcGFuPkdlc2NoZW5ra2FydGU8L3NwYW4+PC9kaXY+CjwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8YWRkcmVzcyBjbGFzcz0iYy0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxzdHJvbmcgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiI+S29udGFrdDwvc3Ryb25nPgo8ZGl2PjxhIGNsYXNzPSJibG9jayIgaHJlZj0idGVsOis0OTgwMDQzNTMzNjEiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1waG9uZW5vIj48L2k+IDA4MDAgLSA0MyA1MyAzNjEgPC9hPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1jbG9jayBtLXJzIj48L2k+IE1vLiDigJMgU28uIDguMDAg4oCTIDIwLjAwIFVocjwvZGl2Pgo8c3BhbiBjbGFzcz0ibS10YiBibG9jayI+IEtvc3RlbmZyZWkuPGJyIC8+IEFucnVmZSBudXIgaW5uZXJoYWxiIERldXRzY2hsYW5kcyBtw7ZnbGljaC4gPC9zcGFuPiA8YSBjbGFzcz0iYnRuIiBocmVmPSIvZGUva29udGFrdC9zMjQ4MyI+PHNwYW4+S29udGFrdGZvcm11bGFyPC9zcGFuPjwvYT48L2Rpdj4KPC9hZGRyZXNzPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTI1Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PHN0cm9uZyBjbGFzcz0iYmxvY2sgbS1iIj5MaWRsIEFwcHM8L3N0cm9uZz4gPGEgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiBtLWxyIiBocmVmPSJodHRwczovL2l0dW5lcy5hcHBsZS5jb20vZGUvYXBwL2xpZGwtcHJvc3Bla3RlLWFuZ2Vib3RlL2lkMzk4NDc0MTQwP210PTgiPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hcHBsZS1hcHBzdG9yZS1iYWRnZS5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hcHBsZS1hcHBzdG9yZS1iYWRnZS0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIGFsdD0iTGFkZW4gaW0gQXBwbGUgQXBwIFN0b3JlIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9hcHBsZS1hcHBzdG9yZS1iYWRnZS5wbmciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8YSBjbGFzcz0iYmxvY2sgbS1iIG0tbHIiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vcGxheS5nb29nbGUuY29tL3N0b3JlL2FwcHMvZGV0YWlscz9pZD1kZS5zZWMubW9iaWxlJmFtcDtobD1kZSI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2dvb2dsZS1wbGF5LWJhZGdlLnBuZyAxeCwgL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2dvb2dsZS1wbGF5LWJhZGdlLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgYWx0PSJKZXR6dCBiZWkgR29vZ2xlIFBsYXkiIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2dvb2dsZS1wbGF5LWJhZGdlLnBuZyIgLz4gPC9waWN0dXJlPiA8L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTI1Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciBmb290ZXJfX25ld3NsZXR0ZXIiPjxzdHJvbmcgY2xhc3M9ImJsb2NrIG0tYiI+TmV3c2xldHRlcjwvc3Ryb25nPgo8cCBjbGFzcz0ibm8tbSI+PGI+SmV0enQga29zdGVubG9zZW4gTmV3c2xldHRlciBhYm9ubmllcmVuIHVuZCBWZXJzYW5ka29zdGVucGF1c2NoYWxlIHNwYXJlbi48L2I+PC9wPgo8c3BhbiBjbGFzcz0iYmxvY2sgbS10YiI+IEtlaW5lIFByb2R1a3RuZXVoZWl0ZW4sIEFuZ2Vib3RlIG9kZXIgV2VyYmV0ZXJtaW5lIG1laHIgdmVycGFzc2VuLiA8L3NwYW4+IDxhIGNsYXNzPSJidG4iIGhyZWY9Ii9kZS9uZXdzbGV0dGVyIj48c3Bhbj5adW0gTmV3c2xldHRlciBhbm1lbGRlbjwvc3Bhbj48L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPHVsIGNsYXNzPSJtLWxyIGNlbnRlciBuby1wIGZvb3Rlcl9fc2lnaWxzIj4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciI+IAo8dWwgY2xhc3M9Im5vLXAiPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2xpZGwtaXN0LWxlYmVuc21pdHRlbC1wYXJ0bmVyLWRlcy1kaGIvczczNzQyMjUiPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9ESEIucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvREhCLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgYWx0PSJMZWJlbnNtaXR0ZWxwYXJ0bmVyIERldXRzY2hlciBIYW5kYmFsbCBCdW5kIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9ESEIucG5nIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPC9saT4KPCEtLQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzaWdpbF9ib3JkZXIiPjwvZGl2PgotLT4KPGxpIGNsYXN
zPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciI+IAo8dWwgY2xhc3M9Im5vLXAiPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2F3YXJkcy9zNzM3NTE2NCNhd2FyZC1oZGoiPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9oYWVuZGxlckRlc0phaHJlcy5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9oYWVuZGxlckRlc0phaHJlcy0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIGFsdD0iSMOkbmRsZXIgZGVzIEphaHJlcyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvaGFlbmRsZXJEZXNKYWhyZXMucG5nIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgc2lnaWwtd3JhcHBlciI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9hd2FyZHMvczczNzUxNjQjbWFya2UtZGVzLWphaHJlcyI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0hCX01hcmtlZGVzSmFocmVzLnBuZyAxeCwgL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0hCX01hcmtlZGVzSmFocmVzLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvSEJfTWFya2VkZXNKYWhyZXMucG5nIiBhbHQ9IkhhbmRlbHNibGF0dCBNYXJrZSBkZXMgSmFocmVzIDIwMTciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2F3YXJkcy9zNzM3NTE2NCNhd2FyZC1kZXV0c2NobGFuZC10ZXN0Ij4KPHBpY3R1cmU+IDxzb3VyY2Ugc3Jjc2V0PSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvQmVzdGVyLU9ubGluZS1TaG9wLTIwMTcucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvQmVzdGVyLU9ubGluZS1TaG9wLTIwMTctMngucG5nIDJ4Ij48L3NvdXJjZT4gPGltZyBhbHQ9IkJlc3RlciBPbmxpbmUtU2hvcCBGb2N1cyBEZXV0c2NobGFuZCBUZXN0IiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9CZXN0ZXItT25saW5lLVNob3AtMjAxNy5qcGciIGNsYXNzPSJzaWdpbC1MQk9TIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgc2lnaWwtd3JhcHBlciI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9hd2FyZHMvczczNzUxNjQjYXdhcmQtY29tcHV0ZXItYmlsZCI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL1RvcC1TaG9wLTIwMTcucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvVG9wLVNob3AtMjAxNy0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIGFsdD0iVG9wIFNob3AgMjAxNyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvVG9wLVNob3AtMjAxNy5wbmciIGNsYXNzPSJzaWdpbC1MQk9TIiAvPiA8L3BpY3R1cmU+IDwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPC9saT4KPCEtLQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzaWdpbF9ib3JkZXIiPjwvZGl2PgotLT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciI+IAo8dWwgY2xhc3M9Im5vLXAiPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iaHR0cDovL2pvYnMubGlkbC5kZS9jcHMvcmRlL1NJRC1FN0U3NjcyQi1BNjAwQjREQy9jYXJlZXJfbGlkbF9kZS9ocy54c2wvbGlkbC1hbHMtYXJiZWl0Z2ViZXItMzIxMS5odG0iPgo8cGljdHVyZT4gPHNvdXJjZSBzcmNzZXQ9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9EQkFfMjAxN19SR0IucG5nIDF4LCAvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvREJBXzIwMTdfUkdCLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgYWx0PSJHcmVhdCBQbGFjZSBUbyBXb3JrIDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0RCQV8yMDE3X1JHQi5wbmciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8L3VsPgo8L2xpPgo8IS0tCjxkaXYgY2xhc3M9InNpZ2lsX2JvcmRlciI+PC9kaXY+Ci0tPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBwLWxyIj4gCjx1bCBjbGFzcz0ibm8tcCI+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIHNpZ2lsLXdyYXBwZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvcGNpLWRzcy16ZXJ0aWZpa2F0L3M3MzcyMzY1Ij4KPHBpY3R1cmU+IDxzb3VyY2Ugc3Jjc2V0PSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvUENJX0RTUy5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9QQ0lfRFNTLTJ4LnBuZyAyeCI+PC9zb3VyY2U+IDxpbWcgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvUENJX0RTUy5wbmciIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBzaWdpbC13cmFwcGVyIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL2VoaS16ZXJ0aWZpa2F0L3MyNTYwIj4KPHBpY3R1cmU+IDxzb3VyY2Ugc3Jjc2V0PSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvZWhpLnBuZyAxeCwgL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2VoaS0yeC5wbmcgMngiPjwvc291cmNlPiA8aW1nIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2VoaS5wbmciIGNsYXNzPSJzaWdpbC1FSEkiIC8+IDwvcGljdHVyZT4gPC9hPiA8L2xpPgo8L3VsPgo8L2xpPgo8IS0tCjxkaXYgY2xhc3M9InNpZ2lsX2JvcmRlciI+PC9kaXY+Ci0tPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBwLWxyIj4gCjx1bCBjbGFzcz0ibm8tcCI+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIHNpZ2lsLXdyYXBwZXIiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvaGlsZmUtb25saW5lc2hvcC9zMjQ4Nj9qdW1wdG89aDItdmVyc2FuZCI+CjxwaWN0dXJlPiA8c291cmNlIHNyY3NldD0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL2RobC5wbmcgMXgsIC9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9kaGwtMngucG5nIDJ4Ij48L3NvdXJjZT4gPGltZyBzcmM9Ii8vZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvZGhsLnBuZyIgLz4gPC9waWN0dXJlPiA8L2E+IDwvbGk+CjwvdWw+CjwvbGk+CjwvdWw+CjxkaXYgY2xhc3M9ImNlbnRlciI+Cjx1bCBjbGFzcz0iZm9vdGVyX19xcyBpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciBtLXRiIj4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9pbXByZXNzdW0vczUiPkltcHJlc3N1bTwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9hbGxnZW1laW5lLWdlc2NoYWVmdHNiZWRpbmd1bmdlbi1vbmxpbmVzaG9wL3M2Ij5BR0I8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIG0tcnMiPiA8YSBocmVmPSIvZGUvZGF0ZW5zY2h1dHovczIxIj5EYXRlbnNjaHV0emJlc3RpbW11bmdlbjwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgbS1ycyI+IDxhIGhyZWY9Ii9kZS9nZXNldHpsaWNoZS16dXNhdHppbmZvcm1hdGlvbmVuL3M5Ij5HZXNldHpsaWNoZSBadXNhdHppbmZvcm1hdGlvbmVuPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBtLXJzIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL3dpZGVycnVmc3JlY2h0L3MxMjciPldpZGVycnVmc3JlY2h0PC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayBtLXJzIj4gPGEgaHJlZj0iL2RlL3ZlcmhhbHRlbnNrb2RpemVzL3M3MzcyMzI2Ij5WZXJoYWx0ZW5za29kaXplczwvYT4gPC9saT4KPC91bD4KPHVsIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2sgcC1sciBmb290ZXJfX3NvY2lhbCI+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIj4gPGEgdGl0bGU9Ilp1IExpZGwgYmVpIEZhY2Vib29rIiBjbGFzcz0iYmxhbmsiIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cuZmFjZWJvb2suY29tL2xpZGwiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtZmFjZWJvb2siPjwvaT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayI+IDxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBJbnN0YWdyYW0iIGNsYXNzPSJibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly9pbnN0YWdyYW0uY29tL2xpZGxkZS8/aGw9ZGUiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtaW5zdGFncmFtIj48L2k+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2siPiA8YSB0aXRsZT0iWnUgTGlkbCBiZWkgWW91dHViZSIgY2xhc3M9ImJsYW5rIiBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2xpZGwiPiA8aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwteW91dHViZSI+PC9pPiA8L2E+IDwvbGk+CjxsaSBjbGFzcz0iaW5saW5lLWJsb2NrIj4gPGEgdGl0bGU9Ilp1IExpZGwgYmVpIFR3aXR0ZXIiIGNsYXNzPSJibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy50d2l0dGVyLmNvbS9saWRsIj4gPGkgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXR3aXR0ZXIiPjwvaT4gPC9hPiA8L2xpPgo8bGkgY2xhc3M9ImlubGluZS1ibG9jayI+IDxhIHRpdGxlPSJMaWRsIGJlaSBTbmFwY2hhdCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj4gPGkgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXNuYXBjaGF0Ij48L2k+IDwvYT4gPC9saT4KPGxpIGNsYXNzPSJpbmxpbmUtYmxvY2siPiA8YSB0aXRsZT0iWnUgTGlkbCBiZWkgR29vZ2xlICsiIGNsYXNzPSJibGFuayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3BsdXMuZ29vZ2xlLmNvbS8rTGlkbF9ERSI+IDxpIGNsYXNzPSJpY29uLXNvY2lhbC1nb29nbGUtcGx1cyI+PC9pPiA8L2E+IDwvbGk+CjwvdWw+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPC9kaXY+CjwvZm9vdGVyPiA8IS0tRU5EIE5FVyBGT09URVItLT48ZGl2IGNsYXNzPSJ3cmFwcGVyIHNwYWNlIHAtdCI+CgkJCTxkaXYgY2xhc3M9InIgZm9vdGVyLXByaW1hcnkgbm8tbSBmb290ZXItbG9nb3MiPgoKCQkJCTxkaXYgY2xhc3M9ImMtNCBtLTEwIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iciI+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxpZGwuZGUvZGUvYXdhcmRzL3M3Mzc1MTY0I2F3YXJkLWZydWNodCI+PGltZyBhbHQ9IlJldGFpbCBBd2FyZCAyMDE3IiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9SZXRhaWxBd2FyZC5wbmciIC8+PC9hPjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0yNSBtLTI1Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly93d3cubGlkbC5kZS9kZS9hd2FyZHMvczczNzUxNjQjYXdhcmQtaGRqIj48aW1nIGFsdD0iSMOkbmRsZXIgZGVzIEphaHJlcyIgc3JjPSIvZGUvYXNzZXQvbG9nb3MvaGFlbmRsZXJEZXNKYWhyZXMucG5nIiAvPjwvYT48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS0yNSI+CjxkaXYgY2xhc3M9InAtbHIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmxpZGwuZGUvZGUvYXdhcmRzL3M3Mzc1MTY0I2F3YXJkLWNvbXB1dGVyLWJpbGQiPjxpbWcgYWx0PSJUb3AgU2hvcCAyMDE3IiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9Ub3AtU2hvcC0yMDE3LnBuZyIgLz48L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTI1IG0tMjUiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJwLWxyIj48YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5saWRsLmRlL2RlL2F3YXJkcy9zNzM3NTE2NCNhd2FyZC1kZXV0c2NobGFuZC10ZXN0Ij48aW1nIGFsdD0iQmVzdGVyIE9ubGluZS1TaG9wIDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0Jlc3Rlci1PbmxpbmUtU2hvcC0yMDE3LmpwZyIgLz48L2E+PC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iciI+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS01Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PGEgaHJlZj0iL2RlL2xpZGwtaXN0LWxlYmVuc21pdHRlbC1wYXJ0bmVyLWRlcy1kaGIvczczNzQyMjUiPjxpbWcgYWx0PSJMZWJlbnNtaXR0ZWxwYXJ0bmVyIERldXRzY2hlciBIYW5kYmFsbCBCdW5kIiBzcmM9Ii9kZS9hc3NldC9sb2dvcy9ESEIucG5nIiAvPjwvYT48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtMjUgbS01Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0icC1sciI+PGEgaHJlZj0iaHR0cDovL2pvYnMubGlkbC5kZS9jcHMvcmRlL1NJRC1FN0U3NjcyQi1BNjAwQjREQy9jYXJlZXJfbGlkbF9kZS9ocy54c2wvbGlkbC1hbHMtYXJiZWl0Z2ViZXItMzIxMS5odG0iPjxpbWcgYWx0PSJHcmVhdCBwbGFjZSB0byB3b3JrIDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL0RCQV8yMDE3X1JHQi5wbmciIC8+PC9hPjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy01IG0tMTAiPgo8ZGl2IGNsYXNzPSJwLWxyIj48YSBocmVmPSJodHRwOi8vam9icy5saWRsLmRlL2Nwcy9yZGUvU0lELUU3RTc2NzJCLUE2MDBCNERDL2NhcmVlcl9saWRsX2RlL2hzLnhzbC9saWRsLWFscy1hcmJlaXRnZWJlci0zMjExLmh0bSI+PGltZyBhbHQ9IlRvcCBFbXBsb3llciBHZXJtYW55IDIwMTciIHNyYz0iL2RlL2Fzc2V0L2xvZ29zL1RvcF9FbXBsb3llcl9HZXJtYW55XzIwMTcucG5nIiAvPj
wvYT48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjwvZGl2Pgo8L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy02Ij4KPGRpdiBjbGFzcz0iciBuby1tIj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0zMyBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBuby1tIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+VW5zZXJlIFphaGxhcnRlbiBpbSBPbmxpbmVzaG9wPC9kdD4gPGRkPjxhIGhyZWY9ImJlemFobHVuZy9zMzQ2MiNxdWVzdGlvbi1SZWNobnVuZyIgY2xhc3M9ImFua2VyIj5SZWNobnVuZzwvYT48L2RkPiA8ZGQ+PGEgaHJlZj0iYmV6YWhsdW5nL3MzNDYyI3F1ZXN0aW9uLUxhc3RzY2hyaWZ0IiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPkxhc3RzY2hyaWZ0PC9hPjwvZGQ+IDxkZD48YSBocmVmPSJiZXphaGx1bmcvczM0NjIjcXVlc3Rpb24tVm9yYXVza2Fzc2UiIGNsYXNzPSJhbmtlciI+Vm9yYXVza2Fzc2U8L2E+PC9kZD4gPGRkPjxhIGhyZWY9ImJlemFobHVuZy9zMzQ2MiNxdWVzdGlvbi1Tb2ZvcnR1ZWJlcndlaXN1bmciIGNsYXNzPSJhbmtlciI+U29mb3J0w7xiZXJ3ZWlzdW5nPC9hPjwvZGQ+IDxkZD48YSBocmVmPSJiZXphaGx1bmcvczM0NjIjcXVlc3Rpb24tUGF5cGFsIiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPlBheXBhbDwvYT48L2RkPiA8ZGQ+PGEgaHJlZj0iYmV6YWhsdW5nL3MzNDYyI3F1ZXN0aW9uLUtyZWRpdGthcnRlIiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPktyZWRpdGthcnRlPC9hPjwvZGQ+IDxkZD48YSBocmVmPSJiZXphaGx1bmcvczM0NjIjcXVlc3Rpb24tUmF0ZW5rYXVmIiBjbGFzcz0iYW5rZXIiPlJhdGVua2F1ZjwvYT48L2RkPiA8ZGQ+PGEgaHJlZj0iYmV6YWhsdW5nL3MzNDYyI3F1ZXN0aW9uLUxpZGwtR2VzY2hlbmtrYXJ0ZSIgY2xhc3M9ImFua2VyIj5MaWRsLUdlc2NoZW5ra2FydGU8L2E+PC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPCEtLSBFWFRFUk5BTCBDT05URU5UIFZJQSBTVEFUSUMgUEFHRSAtLT4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0zMyBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBuby1tIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+S29udGFrdCB6dXIgRmlsaWFsZTwvZHQ+IDxkZD48Yj4wODAwIC0gNDMgNTMgMzYxPC9iPiA8c21hbGw+S29zdGVuZnJlaS48YnIgLz5BbnJ1ZmUgbnVyIGlubmVyaGFsYiBEZXV0c2NobGFuZHMgbcO2Z2xpY2guPC9zbWFsbD4gPGVtPk1vLiAtIFNhLiA4LjAwIC0gMjAuMDAgVWhyPC9lbT4gPGEgY2xhc3M9ImJ0biBmb290ZXItYnRuIiBocmVmPSIvc3RhdGljLWNvbnRlbnQ/Y29udGVudENvZGU9Y29udGFjdF9zdG9yZSI+PGI+S29udGFrdGZvcm11bGFyPC9iPjwvYT4gPC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy0zMyBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBuby1tIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+S29udGFrdCB6dW0gT25saW5lc2hvcDwvZHQ+IDxkZD48Yj4wMzMwNTUg4oCTIDIyMiAxMTE8L2I+IDxzbWFsbD5BbnJ1ZiBpbiBkYXMgZGV1dHNjaGUgRmVzdG5ldHosPGJyIC8+IEtvc3RlbiB2YXJpaWVyZW4gamUgbmFjaCBBbmJpZXRlcjwvc21hbGw+IDxlbT5Nby4gLSBTby4gOC4wMCAtIDIwLjAwIFVocjwvZW0+IDxhIGNsYXNzPSJidG4gZm9vdGVyLWJ0biIgaHJlZj0iL2NvbnRhY3QiPjxiPktvbnRha3Rmb3JtdWxhcjwvYj48L2E+IDwvZGQ+IDwvZGw+PC9kaXY+CjxkaXYgY2xhc3M9ImMtNSBtLTUiPjxkbCBjbGFzcz0ic3BhY2UgcC1sIHAtYiBwLXRzIG5vLW0iPiA8ZHQgY2xhc3M9InNwYWNlIHAtYiI+SmV0enQgTmV3c2xldHRlciBhYm9ubmllcmVuISA8L2R0PiA8ZGQ+PGEgY2xhc3M9ImJ0biBmb290ZXItYnRuIiBocmVmPSIvZGUvbmV3c2xldHRlciI+PGI+TmV3c2xldHRlcjwvYj48L2E+PC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPGRpdiBjbGFzcz0iYy01Ij48ZGwgY2xhc3M9InNwYWNlIHAtbCBwLWIgbm8tbSBzb2NpYWwtZm9vdGVyLWxpbmtzIj4gPGR0IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLWJtcyI+U2llIGZpbmRlbiB1bnMgYmVpPC9kdD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBGYWNlYm9vayIgaHJlZj0iaHR0cDovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vbGlkbCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtZmFjZWJvb2siPjwvaT48L2E+PC9kZD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBUd2l0dGVyIiBocmVmPSJodHRwOi8vd3d3LnR3aXR0ZXIuY29tL2xpZGwiIGNsYXNzPSJibGFuayI+PGkgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXR3aXR0ZXIiPjwvaT48L2E+PC9kZD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBHb29nbGUgKyIgaHJlZj0iaHR0cDovL3BsdXMuZ29vZ2xlLmNvbS8rTGlkbF9ERSIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj48aSBjbGFzcz0iaWNvbi1zb2NpYWwtZ29vZ2xlLXBsdXMiPjwvaT48L2E+PC9kZD4gPGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vbGlkbCIgY2xhc3M9ImJsYW5rIj48aSB0aXRsZT0iWnUgTGlkbCBiZWkgWW91dHViZSIgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXlvdXR1YmUiPjwvaT48L2E+IDwvZGQ+PGRkIGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vaW5zdGFncmFtLmNvbS9saWRsZGUvP2hsPWRlIiBjbGFzcz0iYmxhbmsiIHRpdGxlPSJadSBMaWRsIGJlaSBJbnN0YWdyYW0iPjxpIGNsYXNzPSJpY29uLXNvY2lhbC1pbnN0YWdyYW0iPjwvaT48L2E+IDwvZGQ+IDxkZD4gPHNwYW4+IDxpIHRpdGxlPSJMaWRsIGJlaSBTbmFwY2hhdCIgY2xhc3M9Imljb24tc29jaWFsLXNuYXBjaGF0Ij48L2k+IDwvc3Bhbj4gPC9kZD4gPC9kbD48L2Rpdj4KPC9kaXY+CjwvZGl2PjwvZGl2PgoJCQk8ZGl2IGNsYXNzPSJyIG5vLW0gZm9vdGVyLXRoaXJkIj4KCQkJCTxkaXYgY2xhc3M9ImMtNyBtLTkiPgoJCQkJCTxkaXYgY2xhc3M9InNwYWNlIHAtbCBwLXRicyI+CgoJCQkJCQk8YSBocmVmPSJpbXByZXNzdW0vczUiIGNsYXNzPSJibGFuayI+SW1wcmVzc3VtPC9hPgoJCQkJCQk8YSBocmVmPSJhbGxnZW1laW5lLWdlc2NoYWVmdHNiZWRpbmd1bmdlbi1vbmxpbmVzaG9wL3M2IiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPkFHQjwvYT4KCQkJCQkJPGEgaHJlZj0iZGF0ZW5zY2h1dHovczIxIiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPkRhdGVuc2NodXR6YmVzdGltbXVuZ2VuPC9hPgoJCQkJCQk8YSBocmVmPSJnZXNldHpsaWNoZS16dXNhdHppbmZvcm1hdGlvbmVuL3M5IiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPkdlc2V0emxpY2hlIFp1c2F0emluZm9ybWF0aW9uZW48L2E+CgkJCQkJCTxhIGhyZWY9IndpZGVycnVmc3JlY2h0L3MxMjciIGNsYXNzPSJibGFuayI+V2lkZXJydWZzcmVjaHQ8L2E+CgkJCQkJCTxhIGhyZWY9InZlcmhhbHRlbnNrb2RpemVzL3M3MzcyMzI2IiBjbGFzcz0iYmxhbmsiPlZlcmhhbHRlbnNrb2RpemVzPC9hPgoJCQkJCTwvZGl2PgoJCQkJPC9kaXY+CgkJCQk8ZGl2IGNsYXNzPSJjLTMgbS0xIj4KCQkJCQk8ZGl2IGNsYXNzPSJzcGFjZSBwLXIgcC10YnMgcmlnaHQiPgoJCQkJCQk8YSBjbGFzcz0idG90b3BzZiIgdGl0bGU9Ik5hY2ggb2JlbiI+PGkgY2xhc3M9Imljb24tYXJyb3ctdXAiPjwvaT48L2E+CgkJCQkJPC9kaXY+CgkJCQk8L2Rpdj4KCQkJPC9kaXY+CgkJPC9kaXY+CgoJ
Weich wie Leder, aber viel pflegeleichter! Unser Veloursblouson aus der Kollektion von Babista Blue punktet mit modischem Stehkragen und den eingesetzten Pattentaschen. Die cognacfarbene Jacke findet Ihr hier im Shop: http://bit.ly/Babista_Blue_0218
Rockabillys machten die Jeans salonfähig, und die Blumenkinder setzen ganz auf individuelle Eigenkreationen. Unsere heutige Mode ist ein Mix aus unterschiedlichen Strömungen und Stilen. Dies bietet jeder Frau die Möglichkeit, sich in ihrem ganz eigenen Stil und trotzdem modisch und bequem zu kleiden. Folgen Sie Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben und kombinieren Sie, was und wie es Ihnen gefällt!
Auch die passenden Schuhe dürfen bei Ihrem Outfit natürlich nicht fehlen. Ob sportlich, schick, lässig oder sommerlich leicht – wir haben für jeden Zweck etwas anzubieten. Auch Badeschuhe können wir Ihnen für den Urlaub empfehlen. Wenn es Sie jedoch mehr in die Natur zieht, sehen Sie sich bei unseren Trekking- & Wanderschuhen um.
#Style: Damit du den Stilansprüchen deines Mini-Mes gerecht wirst, shoppe am besten immer einen kompletten Look. Nachher kannst du die Styles immer noch miteinander zu diversen Outfits kombinieren. Gleichzeitig hast du aber ein Ass im trendsicheren Ärmel, wenn es mal schnell gehen muss und nicht viel Zeit für Outfitüberlegungen bleibt.

“wo Mode-Studio in Sims Freeplay zu kaufen”

Mit der Nutzung von Kleiderkreisel erklärst du dich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
We’re always looking a season ahead to find the next It item or trend. It’s part of our DNA as fashion-lovers. If you’re like us, you’ve been paying close attention to what’s been popular on the streets during Fashion Month — that’s what gives us a good indication of what to expect in 2018.
Early Western travelers, traveling whether to Persia, Turkey, India, or China, would frequently remark on the absence of change in fashion in the respective places. The Japanese shōgun’s secretary bragged (not completely accurately) to a Spanish visitor in 1609 that Japanese clothing had not changed in over a thousand years.[4] However, there is considerable evidence in Ming China of rapidly changing fashions in Chinese clothing.[5] Changes in costume often took place at times of economic or social change, as occurred in ancient Rome and the medieval Caliphate, followed by a long period without major changes. In 8th-century Moorish Spain, the musician Ziryab introduced to Córdoba[6][unreliable source][7] sophisticated clothing-styles based on seasonal and daily fashions from his native Baghdad, modified by his own inspiration. Similar changes in fashion occurred in the 11th century in the Middle East following the arrival of the Turks, who introduced clothing styles from Central Asia and the Far East.[8]
Die weit geschnittene Sporthosen aus leichtem, aber edlen Material begegnen uns in diesem Jahr kombiniert mit edlen Blusen, Blazern oder enganliegenden Strickpullovern im angesagten Athleisure-Look. Trackpants sind besonders cool mit den typischen Streifen an den Beinen und Tunnelzug am Hosenbund.
Baumwollshirts sind die Lieblinge in der Herren-Garderobe. Das liegt vor allem an ihrem bequemen Tragekomfort, ihrer Unempfindlichkeit und dem unkomplizierten An- und Ausziehen. Sie sollten als Grundstock mindestens fünf Kurzarmshirts in neutralen Farben, wie Weiß, Beige, Grau und Blau in ihrem Schrank haben. Bedenken Sie, dass T-Shirts mit Rundhals-Ausschnitt und Knopfleiste oder kleinem V-Ausschnitt nicht nur zu einem lässigen Freizeitoutfit getragen werden können, sondern auch mit Sakko und schicker Hose eine gelungene Kombination für den Abend bilden. Dasselbe gilt für Langarmshirts, so genannte Longsleeves, z. B. von Jetlag oder Tom Tailor. Shirts mit Polokragen, wie unsere Modelle von Galvanni oder Giorgio di Mare, haben immer einen sportlichen Touch, so dass sie sich, egal ob kurz- oder langärmlig, vornehmlich für Ihren Freizeitlook eignen.
Und mal ganz ehrlich – wann haben Sie sich das letzte Mal etwas gegönnt? Letzte Woche, letzten Sommer oder war das etwa … im letzten Jahrhundert? Okay, streichen wir das Jahrhundert, doch oft ist so mancher Kauf gefühlt schon ein Jahrhundert her. Daher ist es ein schönes Gefühl, sich in der neuen Modesaison etwas Neues zu gönnen, wie zum Beispiel einen neuen Mantel für den Übergang oder einen neuen Bikini für den Urlaub am Strand oder ein wunderschönes Kleid für den Frühlingsanfang, wenn die Tage wieder mehr Sonne haben und die Abende milder werden.
Ob kleines Cocktail-Event oder rauschendes Fest – die Partysaison wird glänzend. Shiny Kleider aus Samt, Satin oder Seide gehören zur Glitzer-Gang. Außerdem Tops und Hosen mit Funkel-Finish (Pailletten, Perlen, Strass …) sowie Jacken und Röcke im Metallic-Look. Letztere schillern in Gold, Kupfer und Silber genauso schön wie in Grün oder Pink. Großer Glam geht aber auch ohne Glanz, etwa mit Volants, Rüschen, Federn oder Cut-out-Schultern. Addiere noch Eyecatcher wie Statement-Boots, Mini-Print-Bags und bunt gemusterte Söckchen in Sandaletten dazu und: Celebrate good times!
Der romantisch-verspielte Kleidungsstil kennt viele Varianten, aber besonders deutlich zeigt sich der Look im Detail: Stickereien, Strassbesatz, Volants, Bordüren und Häkeleinsätze zieren die Blusen, Pullover, Kleider und Röcke. Fröhliche Farbkombinationen sorgen für Schwung und Jugendlichkeit, sanfte Pastelltöne betonen die zarten Seiten Ihrer femininen Erscheinung. Hübsche Accessoires wie oder Riemensandaletten komplettieren diese romantischen Kreationen. Damenbekleidung bei Wenz.
Wählen Sie für Ihre Businesskleidung Farben, die sich vielseitig kombinieren lassen und einen ruhigen Auftritt schaffen. Schwarz, weiß, Beigenuancen oder Marine sind unkomplizierte Töne für Bekleidungsbasics, die sich auch mit einer auffälligen Farbkombination tragen lassen. In Ihrer Freizeit haben Sie die Wahl zwischen charmanten Rottönen, trendigen Mustern, coolen Schwarz-Weiß-Kombinationen und Vielem mehr.
Moreover, political movement built an impressive relationship with fashion trend. For instance, during Vietnam war, the youth of America made a movement that affected the whole country. In the 1960s, the fashion trend was full of fluorescent colors, prints patterns, bell-bottom jeans, fringed vests, and skirt became a protest outfit of the 1960s. This trend was called Hippie and it is still affecting current fashion trend.[28]

“wie man neue Designs auf Modestern kauft”

Sobald es auf den Spielplatz geht, gehört auch eine hochwertige Buddel- oder Regenhose zur Grundausstattung. Sie muss aus wind- und wasserfesten Materialien gefertigt sein, die idealerweise über atmungsaktive Eigenschaften verfügen. Versiegelte Nähte und eine Wassersäule von 5.000 mm und aufwärts sind ein Plus, denn sie garantieren, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann.
Let’s compare the results of the last two examples. In Example 3, each value occurs only once, so there is no mode. In Example 4, the mode is 0, since 0 occurs most often in the set. Do not confuse a mode of 0 with no mode.
Aiki  |  Brave Soul Men  |  Brave Soul Women  |  Eight2Nine Men  |  Eight2Nine Women  |  Hailys  |  Jack & Jones  |  Jacqueline de Yong  |  Madonna Mode  |  Montezuma  |  Only  |  Seventyseven Lifestyle  |  Seventyseven  |  Styleboom Fashion  |  Tally Weijl  |  Urban Classics Ladies  |  Vero Moda  |  VSCT Clubwear  |  Zabaione
It can be shown for a unimodal distribution that the median X ~ {\displaystyle {\tilde {X}}} and the mean X ¯ {\displaystyle {\bar {X}}} lie within (3/5)1/2 ≈ 0.7746 standard deviations of each other.[8] In symbols,
Was ist Ihr persönlicher Lieblings-Look? Möchten Sie leger, aber dennoch stilvoll gekleidet sein? Oder mögen Sie es klassisch? Und auch Männer, die sportliche Kleidung vorziehen, sind bei uns an der richtigen Adresse. In unserem Onlineshop finden Sie Herrenmode für jeden Typ – überzeugen Sie sich selbst:
Die Mode der Saison hat viele spannende Facetten: Mit Key-Pieces und Kombis von lässig bis elegant, Designs von monochrom bis multicolor, Passformen von mini bis oversized. Welche Looks und Details davon größeren und kleineren Frauen jeweils besonders gut stehen? Unser Size-Guide mit Style-Garantie.
Im Office ist es für viele selbstbewusste Damen oft eine Herausforderung, einen professionellen Business-Look und die eigene Passion für Mode zu vereinen. Hierfür bietet Breuninger klassisch-elegante Basics und mondäne Keypieces: ob Blusen, Blazer oder Hosenanzug, ob Culotte, Wedges oder Statement-Mantel. Business oder Smart Casual? Informieren Sie sich über den Dresscode im Büroalltag und lernen Sie die wichtigsten Dos and Don’ts in unserem Ratgeber kennen! Erfahren Sie, wie Sie Röcke, Blusentops, Blazer und Wollmäntel zu einem mondänen Look kombinieren. Unser Tipp: Der perfekte Look fängt bereits bei der richtigen Wäsche an. Betonen Sie ihre Figur mit Shapewear. Für die Afterwork-Party können Sie Ihren Shopper gegen eine Clutch oder eine Umhängetasche wechseln und erhalten ganz einfach ein ausgehtaugliches Outfit.
Sie können tragen womit Sie sich wohl fühlen. Klassischerweise sind Jeans, Stoffhosen, Blusen und Tuniken stehts eine gute Wahl. Kombiniert mit einem Cardigan oder einem Blazer sehen Sie auch bei festlichen Veranstaltungen elegant gekleidet aus. Wer lieber auf Hosen verzichtet, kann knielange Röcke und Kleider tragen und dazu eine blickdichte Strumpfhose wählen.
Page xiii – Swifty is a play on words that follows an unvarying pattern and relies for its humor on a punning relationship between the way an adverb describes the speaker and at the same time refers significantly to the import of the speaker’s statement, as in, “/ like fuzzy bunnies,‎
Viele Marken bieten Hosen und Röcke an, die mit einem innenliegenden Gummizugbündchen ausgestattet sind. Sie lassen sich in der Weite anpassen und wachsen so ein Stück mit. Zu den Marken, die verstärkt auf ein „mitwachsendes Design“ achten, gehört das französische Label vertbaudet. vertbaudet vertbaudet steht für einzigartige, unverwechselbare Kinderkleidung mit französischem Charme. Die Modelle überzeugen mit natürlichen Farben und einem klassisch-modernen Style. Streifenshirts, Parka und hübsche Wollmäntelchen gehören zum typischen Look der Marke. Alle Modelle sind mit kindgerechten Verschlüssen ausgestattet, die ein selbstständiges An- und Ausziehen ermöglichen. Die Kollektion umfasst ein riesiges Angebot von Erstlingswäsche für Neugeborene bis zur Skibekleidung für Kids.
Ebenso vielfältig sind in der Kategorie Damenmode auch die Oberteile. Freuen Sie sich vor allem im Sommer auf Tops, Shirts und Tuniken in kräftigen Farben. Sie mögen es etwas femininer und eleganter? Dann greifen Sie zu gemusterten Shirts mit floralen Prints. Und damit eine gewisse Eleganz gegeben ist, schauen Sie sich nach Modellen in zarten Pastellfarben um. Die Oberteile in dezenten Tönen haben den Vorteil, dass sie sich immer wieder neu kombinieren lassen – zum Beispiel mit Westen, Strickjacken, Boleros oder kurzen Jeansjacken. Nicht zuletzt stehen Ihnen in Sachen Damenmode für die kühleren Tage modische Parkas, Mäntel, Daunenjacken und Trenchcoats zur Verfügung.
Dieser Stil wurde auch in den 70er Jahren übernommen. Flower Power, Hippiemode, ausgefallene Schnitte und bunte Farben waren im Trend. Als Accessoires dienten Blumen und Peace Zeichen. Wer häkeln konnte, konnte sich einen Großteil seiner Damenmode selbst designen und auch Strickmode ist wieder in. Während in den 60ern viel freie Haut gezeigt wurde, sind in den 70ern bodenlange Röcke und Kleider Trend. Vor allem Faltenröcke und Tweed-Röcke. Zum Feiern trugen junge Leute auffällige Schlaghosen, Catsuits und Plateauschuhe.
Hosen, Pullis, Röcke und Kleider für Kinder müssen nicht nur hübsch aussehen, sondern auch bequem und strapazierfähig sein. Denn kleine Racker wollen spielen und herumtoben, ohne dass die Kleidung zwickt. Gut geeignet sind deshalb Hosen mit Gummizug oder Stretchanteil, weite Schnitte und kuschelweiche Stoffe wie Jersey oder Fleece. Kindermode sollte zudem aus schadstofffreien Materialien gefertigt sein. Achten Sie beim Kauf am besten auf das Label “Hautfreundlich, weil schadstoffgeprüft”.
Occasionally in statistics, you’ll also be asked for the range in a set of numbers. The range is simply the smallest number subtracted from the largest number in your set. For example, let’s use the following numbers:
The media plays a significant role when it comes to fashion. For instance, an important part of fashion is fashion journalism. Editorial critique, guidelines, and commentary can be found on television and in magazines, newspapers, fashion websites, social networks, and fashion blogs. In recent years, fashion blogging and YouTube videos have become a major outlet for spreading trends and fashion tips, creating an online culture of sharing one’s style on a website or Instagram account. Through these media outlets readers and viewers all over the world can learn about fashion, making it very accessible.[46]
Technology plays a large role in most aspects of today’s society. Technological influences are growing more apparent in the fashion industry. Advances and new developments are shaping and creating current and future trends.
Ich willige widerruflich ein, dass bestimmte Unternehmen von Hubert Burda Media Daten über mich und meine Verträge, Gewinnspiele, Newsletter, Internetnutzung sowie von mir gemachte Angaben erheben, zusammenführen, speichern und für individuelle Informationsangebote und Werbezwecke nutzen. Alle Details hier.
Wählen Sie für Ihre Businesskleidung Farben, die sich vielseitig kombinieren lassen und einen ruhigen Auftritt schaffen. Schwarz, weiß, Beigenuancen oder Marine sind unkomplizierte Töne für Bekleidungsbasics, die sich auch mit einer auffälligen Farbkombination tragen lassen. In Ihrer Freizeit haben Sie die Wahl zwischen charmanten Rottönen, trendigen Mustern, coolen Schwarz-Weiß-Kombinationen und mehr.
Ein klassisches Outfit ist gut geeignet, um authentisch, aber nicht verkleidet auszusehen. Hochwertige, stilvolle Mode, die dezent die weibliche Silhouette unterstreicht, ist daher die passende Wahl fürs Büro. Passende Kleidungsstücke für den klassischen Look sind zum Beispiel Etuikleider, Bleistiftröcke, schlichte Blusen und Hosenanzüge. Muster, wie Nadelstreifen, Hahnentritt, Karo und Punkte runden den Look ab.
„Damenwahl“!?! – Der Aufruf zur „Damenwahl“ gilt allgemein hin als Umkehrung der normalerweise stattfinden Aufforderung zum gemeinsamen Tanzen durch den Mann beim Paartanz. Nicht Mann spricht Frau, sondern Frau spricht Mann an. Ein Durchbrechen der Etikette und häufig der Höhepunkt eines Balls vor … na sagen wir vor „einiger“ Zeitl. Um es in Bezug auf Mode – genauer gesagt auf Damenmode – etwas salopp auszudrücken: „Damenwahl“ bedeutet hier nichts anderes als das Sie es selbst sind, die sich online das hübsche Kleid für die Hochzeit bei der besten Freundin, die luftige Bluse für den kommenden Sommer oder den trendigen Mantel für den Winter aussuchen.
DIE Jeanslänge für 2018 ist der Flip-Flop-Cut. Die Bezeichnung Flip-Flop-Cut kommt vom Label Citizens of Humanity, die Hosenmodelle in diesem Schnitt anbieten. Der Saum endet quasi genau auf der Höhe, dass man bequem Flip-Flops dazu tragen kann ­– erinnert uns an die in der Umgangssprache genannte Hochwasserhose. Jeans im Flip-Flop-Cut reichen genau bis zum Knöchel oder etwas darüber und lassen sich perfekt mit Kitten Heels, Boots mit Absatz und Sneakers kombinieren.
Ganz gleich, in welcher Größe und Preislage: Sichern Sie sich hier die besten Angebote. Hochwertige Herrenmode, die innerhalb kürzester Zeit zu Ihrer Lieblingskleidung avanciert und garantiert länger als nur eine Saison tragbar ist. Galeria Kaufhof wünscht Ihnen viel Spaß beim Einkaufen!
Just like disco fashion inspired the punk movement, mainstream trends continue to coexist with underground fashion trends. And trend forecasting is now a profession; high-profile designers, writers and photographers rely on these tastemakers to predict the next popular style, but this is no exact science. Even these trend forecasters, however, rely on some degree of instinct. And modern fashion trends are less widespread and universal than they were in decades past. Today, individuality has come into vogue.
Wenn ihr jetzt sommerliche Tank Tops in nude, aqua oder rose in den Läden hängen seht, dann gibt es sie im Fashion Outlet für Damen bereits zum Vorzugspreis. Unsere günstige, junge Damenmode ist ihrer Zeit voraus, deshalb können wir euch die kommenden Damenhosen, Schuhe oder Winterjacken jetzt schon preiswerter anbieten.
What’s next in fashion just walked the Fashion Week runways, so we’ve got a pretty good idea about what your closets will look like for Spring ’18. These are the defining looks that will shape the racks next season. From sweet, short suiting to bold, shimmering fabrics, we’re breaking down just the big takeaways and giving you nine key looks. Read on for the details. This, folks, is the future of fashion.
Um mit Herrenmode bestens ausgestattet zu sein, bedarf es für verschiedene Anlässe perfekt sitzende Basics, zeitlose Accessoires und wenige, aussagekräftige Einzelstücke. Im Frühjahr und Sommer bestimmen cleane Designs, Retro-Looks im Stil der 1950er-Jahre, maritim anmutende und Safari-Outfits die Kollektionen und Trends. Mit smarten Chinos, die sich durch funktionelle Details oder mondäne Schnitte auszeichnen, Hemden und T-Shirts mit geometrischen oder extravaganten Prints, und Bomberjacken bzw. Blousons für Herren, die sich beispielsweise mit Zippern präsentieren, beweisen Sie diese Saison Ihr Modebewusstsein! Die Bomberjacke zeigt sich diese Saison in vielseitigen Ausführungen: Puristisch passend zum Simplicity-Stil, retro als 50ties-Blouson oder als Club Blouson im Marine-Stil. Anzüge sind minimalistisch designt; neu hinzu kommt die angesagt relaxte Schnittführung. Je nach Trend reichen die Materialien von technischen Stoffen wie Mesh, die teils beschichtet sind, über Raw Denim und Veloursleder bis hin zu leichten Wollmischungen und Leinen, je nach Look mit Crinkle-Effekt.
The music of many tribal societies shows well-organized scalar and modal patterns, but they have not been explicitly formulated and systematized by the peoples involved. A comparative analysis reveals that, in spite of a great structural diversity, scalar and modal correlations exist not only among culturally unrelated tribal societies but also among tribal, Western folk, and Eastern art music. Modal systems and their unconscious counterparts thus may be said to have contributed substantially to the structure of a vast amount of the world’s music.
The change from anti-fashion to fashion because of the influence of western consumer-driven civilization can be seen in eastern Indonesia. The ikat textiles of the Ngada area of eastern Indonesia are changing because of modernization and development. Traditionally, in the Ngada area there was no idea similar to that of the Western idea of fashion, but anti-fashion in the form of traditional textiles and ways to adorn oneself were widely popular. Textiles in Indonesia have played many roles for the local people. Textiles defined a person’s rank and status; certain textiles indicated being part of the ruling class. People expressed their ethnic identity and social hierarchy through textiles. Because some Indonesians bartered ikat textiles for food, the textiles constituted economic goods, and as some textile design motifs had spiritual religious meanings, textiles were also a way to communicate religious messages.[59]